• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Talent hat den Bogen raus

16.03.2018

Hahn Eine tolle Entwicklung hat Bogenschützin Lena Beier vom SV Hahn durchgemacht. Die 16-Jährige schaffte es bereits nach zweieinhalb Jahren im Training zur Deutschen Meisterschaft in der Halle und erreichte dort den 26. Platz. In Solingen ging das Talent erstmals bei den höchsten deutschen Titelkämpfen mit dem Recurvebogen in der weiblichen Jugendklasse an den Start. Dort erreichte sie 501 Ringe. Den Titel sicherte sich Elisabeth Gaspert von der Bogenabteilung Triensbach mit 566 Ringen.

Nach einem nicht ganz glücklichen Start fiel die Ammerländerin bis auf den 31. Platz zurück. In der zweiten Runde fand Beier aber zu ihrem Rhythmus zurück und arbeitete sich bis auf Platz 26 vor. „Das ist eine tolle Leistung“, freute sich auch Jugendsportleitung Anke Abken. Derzeit gehören zehn Kinder und Jugendliche zur Trainingsgruppe beim SV Hahn. Die ersten Schützen haben bereits Erfolge auf ihren Turnieren erreicht. Bis zur Landes- und sogar Deutschen Meisterschaft reichte es aber bisher nur für Beier.

Dass sie sich nach nur zweieinhalb Jahren Training bereits für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren würde, hatte die junge Schützin nicht geahnt. Im Sommer 2017 hatte Beier ihre ersten Turniererfahrungen gesammelt und war dort direkt aufgefallen. „Lena hat durch ihre gute Konzentrationsfähigkeit und ihren gleichmäßigen Schießstil eine hohe Konstanz aufgebaut“, lobt Abken das Talent.

Mit 355 Ringen wurde sie Kreismeisterin. Nach einem Wechsel auf einen Linksbogen gab es die nächste Steigerung. Mit 487 Ringen wurde die Ammerländerin zweite beim Bezirksentscheid. Auch bei den Landesmeisterschaften konnte sich Beier noch einmal steigern und mit 527 Ringen die Norm für die Deutsche Meisterschaften erreichen.

Die Schützin selbst ist sehr zufrieden mit ihrer neuen Sportart: „Mir gefällt am Bogenschießen, dass ich entspannen kann und ich mich auf eine Sache konzentrieren kann“, sagt Beier. Auch das Training in der Jugendgruppe mache ihr großen Spaß: „Es gibt keinen Druck. Wir trainieren sehr viele Dinge spielerisch.“ Die nötige Ausdauer für das Bogenschießen holt sich die 16-Jährige beim Reiten. Das sei gut für Ausdauer, Kraft und Konzentration, sagt Beier.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.