• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Imke Hiljegerdes trägt am liebsten Gelb

20.09.2019

Halsbek /Pfalzdorf Der zweite Durchgang der Championstour für die besten Boßlerinnen und Boßler aus dem Friesischen Klootschießerverband (FKV) steht am Samstag an. Dabei wird es wegen der Qualifikation für die Europameisterschaft im kommenden Jahr – am Himmelfahrtswochenende 2020 – eine zusätzliche Jugendtour für die Jungen und Mädchen geben.

Für die EM qualifizieren sich zwölf Männer, sieben Frauen, fünf Jungen und vier Mädchen. Die beiden Orte für die sechs Durchgänge mit der Eisenkugel sind Halsbek und Pfalzdorf. Dort erfolgt jeweils der Start für die Frauen und Männer um 13 Uhr. Ab 14.45 Uhr geht es überall für die männlichen und weiblichen Junioren los. Es wird immer abwechselnd im Tausch mit den weiblichen und männlichen Klassen geworfen.

Nach dem Auftakt vor drei Wochen gibt es nun das zweite Treffen. Die weiblichen Klassen sind in Halsbek gefordert – die männlichen Klassen werfen diesmal in Pfalzdorf. Es bleibt abzuwarten, ob sich bereits Favoriten herauskristallisieren. Für etliche Boßlerinnen und Boßler, die zum Auftakt ohne Punkte blieben, besteht schon ein gewisser Druck vor dem zweiten Start.

Das Erwachsenenfeld ist mit dem Andrang von 37 Männer und 36 Frauen um die EM-Tickets schon recht groß. Bei den Jugendlichen kämpfen 22 Mädchen und 21 Jungen um die Fahrkarten. Richtig gut aus den Startlöchern kam beim Auftakt in Halsbek der viermalige Toursieger Ralf Look. Der Großheider streifte mit 15 Zählern gleich das „Gelbe Trikot“ als Tagesbester über. Gut gelaunt sprangen auch Stefan Runge (Kreuzmoor) mit zwölf Punkten und Fabian Schiffmann (Südarle) mit zehn Zählern auf das Siegerpodest. Vier weitere Werfer aus dem Landesverband Oldenburg landeten noch in den Punkten: Hauke Freese (Reitland) mit acht, Hendrik Rüdebusch (Vielstedt-Hude) mit fünf, Bernd-Georg Bohlken mit drei und Ole Renken (beide Grabstede) mit zwei.

Bei den Frauen schaffte es die sechsfache Toursieger Anke Klöpper (Südarle) gleich wieder auf Platz eins. Zu ihren Verfolgerinnen zählen mit Martina Goldenstein und Claudia Lengert zwei Werferinnen aus Moordorf. Auf Oldenburger Seite brachte sich Feenja Bohlken (Halsbek) mit neun Punkten gut ein. Zählbares holten auch Christine Janßen, mit fünf, Astrid Hinrichs (beide Schweinebrück) mit drei sowie Janine Siemen (Spohle) mit zwei Zählern.

In der männlichen Jugend landeten Jan-Ole Emken (Dietrichsfeld), Florian Gerdes (Wiesederfehn) und Julian Garrelts auf dem Siegerpodest. Von den Oldenburgern holte nur Jonte Tapken (Moorriem) fünf Punkte. In der weiblichen Jugend freute sich Imke Hiljegerdes (Halsbek) über den Sieg, gefolgt von Alina Romeike (Noord Norden) und Mayra Petersen (Schirumer-Leegmoor). Auch hier waren die Ostfriesinnen gut dabei. Die Oldenburgerin Dania Göckemeyer (Stollhamm) holte drei Zähler.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.