• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Boßeler kommen in Feierlaune

31.01.2018

Halsbek „Bei uns gab es im Jahr 2017 schon viel zu feiern“, gibt Marvin Coldewey, der Mannschaftskapitän der Boßeler des KBV Halsbek mit einem Schmunzeln zu. Die Ammerländer holten in der Landesliga den Meistertitel und freuten sich auch bei den FKV-Meisterschaften, dem höchsten Wettbewerb, über den zweiten Platz.

Warum die Halsbeker so erfolgreich sind, ist für Coldewey klar: „Der Teamgeist steht bei uns an erster Stelle. Wenn man dann noch zusammen gewinnt, macht es natürlich mehr Spaß. Aber auch wenn es mal nicht so läuft, halten wir gut zusammen.“ Kein Wunder: Schließlich spielt der harte Kern der Mannschaft schon seit mindestens zehn Jahren zusammen. „Wir haben eine gute Mischung aus alten und jungen Spielern. Das passt wunderbar“, erklärt Coldewey.

Besonders groß dürfte der Jubel bei den Halsbekern im März 2017 ausgefallen sein. Denn an den Landesliga-Titel hatte aufseiten der Ammerländer im letzten Wettkampf lange so niemand mehr geglaubt. „Fast über die gesamte Strecke lagen wir hinten. Umso größer war die Freude, dass wir mit den letzten Würfen noch das Remis holen konnten und damit den Titel gewonnen haben“, blickt Coldewey zurück.

Auch bei den FKV-Meisterschaften überraschten die Ammerländer. Hinter den starken Friesen des KBV Reepsholt holten die Halsbeker nur mit zwei Wurf Rückstand die Silbermedaille. „Schon unter die besten drei Teams zu kommen, war ein super Erfolg für uns“, lobt Coldewey.

Lars Puchler
Redakteur
Lokalsport Ammerland
Tel:
04488 9988 2610

Weitere Nachrichten:

KBV Halsbek | Landesliga | FKV | KBV | Sportlerwahl

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.