• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Hendrik Rüdebusch holt mit toller Leistung EM-Titel

09.05.2016

Reutum Der Standkampf der Klootschießer und Klootschießerinnen um die Europameisterschaftstitel ist am Sonnabend im niederländischen Reutum an Spannung nicht zu überbieten gewesen. Den Titel bei den Männern gewann Hendrik Rüdebusch (Vielstedt-Hude). Sören Bruhn aus Schweinebrück holte Bronze. In der Konkurrenz der Frauen schnappte sich Lena Stulke aus Schweinebrück die Silbermedaille.

Gleich im ersten der zehn Durchgänge der Männer-Konkurrenz setzte Jan Johannsen vom Verband Schleswig-Holsteinischer Boßler mit 260,85 Metern ein Ausrufezeichen. Damit gewann er die Silbermedaille.

In Runde vier warf Hendrik Rüdebusch aus Vielstedt-Hude – der beste Werfer des FKV in dieser Saison. Mit 96,17 Metern, 93,54 Metern und 96,71 Metern holte er sich die Goldmedaille. Mit der Gesamtweite von 286,42 Metern verdiente er sich auch den Respekt seiner Konkurrenten und der Zuschauer. „Darauf hab ich mich anderthalb Jahre vorbereitet“, sagte Rüdebusch. „Der Wind kam von hinten. Das hat Hendrik erkannt und optimal aufs Brett umgesetzt“, sagte der Betreuer Bet Stroje. Sören Bruhn war ebenfalls in toller Form. Mit 255,94 Metern holte der Schweinebrücker Bronze.

Ludger Ruch aus Mentzhausen hatte Pech. Beim zweiten Wurf streifte er das Bein. Der Kloot schlug schon nach 56,85 Metern auf. Die anderen beiden Würfe warf er mehr als 80 Meter weit. Mit 224,33 Metern belegte er Rang 16. Keno Vogts aus Hollwege wurde mit 232,21 Metern Dreizehnter. Stefan Runge aus Kreuzmoor musste sich mit 216,68 Metern und Platz 19 zufriedengeben.

Einen besonderen Applaus erhielt Detlef Müller aus Mentzhausen. Der 46-jährige Ex-Europameister wurde mit 250,97 Metern Siebter. „Ich bin zufrieden“, sagte er.

Auch in der vorletzten Paarung stand ein Ex-Europameister: Frank Goldenstein aus Pfalzdorf. Mit 256,35 Metern schrammte er als Vierter knapp an Platz drei vorbei.

Mit Spannung warteten die Zuschauer im letzten Durchgang auf Mike Plän. Der Schleswig-Holsteiner hatte im Vorfeld mit Würfen an die 90-Meter-Marke auf sich aufmerksam gemacht. Doch er fand seinen Rhythmus nicht und kam auf 253,07 Meter. Beim letzten Wurf war er sogar umknickt.

Noch größeres Pech hatte Thore Fröllje aus Grabstede. Der Titelverteidiger verletzte sich beim Probelauf am Brett. Der 40-Jährige erlitt einen Achillessehnenriss. Der Ersatzwerfer Tobias Djuren belegte mit 230,61 Metern Platz vierzehn – eine gute Leistung, mit der er dem FKV-Team der Männer zur Goldmedaille verhalf. Es sicherte sich Platz eins mit 2419,77 Metern. Die Schleswig-Holsteiner landeten mit 2359,32 Metern auf Platz zwei.

Das Frauenteam des Friesischen Klootschießerverbands zeigte eine starke Leistung und gewann den Titel souverän mit 1005,67 Metern. Silber ging an die Schleswig-Holsteiner mit 875,14 Metern.

Eine Topleistung rief die Titelverteidigerin Anke Redelfs ab. In der vorletzten Gruppe warf die Utgasterin dreimal stark (68,91 m, 62,16 m, 61,04 m). Mit 192,11 Metern stellte sie einen Europarekord auf.

Im letzten Durchgang griff die Jugendeuropameisterin von 2012, Lena Stulke, voll an. Mit 176,19 Metern bejubelte sie die Vizemeisterschaft. „Der Bewegungsablauf war nicht optimal. Ich bin aber mit Silber bestens zufrieden“, sagte die 18-Jährige. Bronze ging an Katharina Hermann aus Schleswig-Holstein mit 168,32 Metern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.