• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Auszeichnung: Herzensangelegenheit wird geehrt

24.05.2012

BAD ZWISCHENAHN Seit 1988 ist der Gesundheitssport in Bad Zwischenahn untrennbar mit zwei Namen verbunden: Irmtraud Cordes (64) und Tochter Corinna Cordes (39). Am Mittwoch war „der Tag, an dem der Gerechtigkeit genüge getan wird – und das gleich doppelt“, so Landrat Jörg Bensberg. Er überreichte Mutter und Tochter die vom Bundespräsidenten verliehenen Verdienstmedaillen des Bundesverdienstordens. Ausgezeichnet wurden beide für ihr „überdurchschnittliches Engagement im Gesundheitssport und für das freundschaftliche Miteinander im Sport“. Genau diese „soziale Komponente“ hob auch Horst Bühring, Vorsitzender des VfL Bad Zwischenahn hervor. „Euer Engagement geht weit über den Sport hinaus.“

1988 hatte Irmtraud Cordes, unterstützt von acht Ärzten aus dem Ammerland, die erste Herzsportgruppe im Landkreis gegründet, unter dem Dach des VfL Bad Zwischenahn. Und die damals 16-jährige Corinna „war von der ersten Übungsstunde dabei“, verriet der Landrat. Aus anfangs rund 20 Menschen, die nach einer Herzerkrankung ihre Gesundheit durch beaufsichtigten Sport stärken wollten, sind rund 60 geworden. Hinzu kam vor 16 Jahren die erste Reha-Sportgruppe für Dialysepatienten und Wirbelsäulengymnastik. „Sie haben es immer geschafft, andere mit ihren Ideen zu begeistern“, so Bensberg. Und: „Sie haben sich in hohem Maße um das Gemeinwohl im Ammerland verdient gemacht.“

Nach dem Sportpreis der Gemeinde Bad Zwischenahn (1998), der Goldenen Ehrennadel des Behindertensport-Verbands Niedersachsen (2003) und dem Sportpreis Pro Reha Niedersachsen (2004) bildet die jüngste Auszeichnung im Beisein von zahlreichen Wegbegleitern den Höhepunkt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Irmtraut Cordes’ Dank galt den betreuenden Ärzten („Ohne Ärzte kein Herzsport“) und dem VfL Bad Zwischenahn, „der uns die ganzen Jahre allein hat laufen lassen und uns keine Steine in den Weg gelegt hat, obwohl der Weg manchmal sehr holperig war“.

Jan-Gustav Ahlers vom Behindertensportverband Niedersachsen betonte, dass beide die Auszeichnung für das lange Engagement verdient hätten. „Aber auch Harald hätte sie als Ehemann und Vater verdient. Er hat euch stets den Rücken freigehalten.“

Bürgermeister Arno Schilling lobte die Initiative der beiden Frauen – und deren Ausdauer. „Das erfordert Motivation und Disziplin.“ Beides sei auch für die Teilnehmer des Trainings wichtig. „Die Auszeichnung soll Motivation sein – für euch, weiter zu machen, aber auch für alleanderen, initiativ zu werden.“

NWZTV zeigt einen Beitrag unter http://www.NWZonline.de/tv

Markus Minten Leitung / Lokalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2101
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.