• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

REGIONALLIGA: Hinspielniederlage wettmachen

11.02.2005

EDEWECHT EDEWECHT - „Nun muss unbedingt etwas Zählbares her“, hofft Co-Trainer Stefan Janßen inständig auf den ersten Heimsieg im neuen Jahr. „Wenn wir unseren Platz in der Spitzengruppe auch weiterhin behaupten wollen, zählt nur ein doppelter Punktgewinn über Braunschweig.

Von der „Papieform“ her sollte das eigentlich zu schaffen sein, denn die Braunschweiger belegen derzeit nur Rang zehn, aber die Ammerländer haben bislang immer enorme Schwierigekieten gegen dieses Team gehabt. Im Hinspiel unterlag die Mannschaft von Trainer Niekamp mit 29:35. Irgendwie beißen sich die VfLer immer die Zähne an der gut gestaffelten Abwehr der Braunscjweiger aus. „Wir haben in den letzten 14 Tagen im Training uns speziell auf die Defensivtaktik der Braunschweiger eingestellt“, erläuterte Janßen.

Auf jeden Fall seien alle Spielern „heiß“ darauf, die Hinspielniederlage wettzumachen. Personell haben die Edewechter aber noch mit einigen Unsicherheiten zu kämpfen. Der lange verletzte Timm Bengtsen ist möglichrerweise zumindest auf der Bank wieder mit dabei. Ein großes Fragezeichen steht jedoch hinter dem Einsatz von Christoph Buyny, der sich am Fuß verletzt hatte. Friso Krahmer wird verletzungsbedingt wohl ausfallen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Edewechter wollen an die spielerisch starke Vorstellung vom Spiel in Bremervörde anknüpfen. Bekanntlich langte es dennoch nicht zu einem Punktgewinn. Mit nur einem Zähler wären die Edewechter morgen aber nicht zufrieden. Nach den beiden Unentschieden gegen Habenhausen und Hamburg soll jetzt ein Sieg her.

Manfred Hollmann Lokalsport / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.