• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Versuchte Tötung löst Großeinsatz aus
+++ Eilmeldung +++

Frau In Norddeich In Lebensgefahr
Versuchte Tötung löst Großeinsatz aus

NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

105 Jahre: Ein Grund zum Feiern

22.08.2019

Hollriede Kräftig gefeiert wurde das 100-jährige Bestehen von Hollriede vor fünf Jahren. Daran anknüpfen möchte die Dorfgemeinschaft mit einer besonderen Geburtstagsfeier an diesem Samstag, 24. August. Die Organisatoren vom Ortsbürgervereins haben elf Spiele vorbereitet.

Im „Dorf-Wettbewerb“ werden zwei Gruppen mit jeweils gut 20 Personen gegeneinander antreten. In ganz unterschiedlichen Disziplinen können die weiblichen und männlichen Teilnehmer ihre körperliche und geistige Fitness unter Beweis stellen. „Der jüngste Teilnehmer ist fünf Jahre und nach oben gibt es keine Altersbegrenzung. Wir haben für jedes Alter lustige Aufgaben. Mitmachen lohnt sich“, macht Heino Neumann, Vorsitzender des OBV, neugierig auf die Disziplinen. Die Spiele sind ausgerichtet auf vier Altersgruppen: Altersstufe eins von fünf bis zehn Jahre, Stufe zwei bis 16 Jahre, Stufe drei ab 17 Jahre und in der vierten Altersgruppe sind die Teilnehmer älter als 65 Jahre. „Gerne darf sich diese Altersgruppe auch an allen anderen Disziplinen versuchen“, spornt Nicole Dieser, stellvertretende Vorsitzende, die Frauen und Männer an.

Der Wettbewerb startet am Samstag, 24. August, ab 14.30 Uhr auf dem Gelände beim Dörpshus. Die jüngsten Teilnehmer, die Altersgruppen eins und zwei, werden die ersten Spiele gegen 15.15 Uhr mit dem Bobbycar-Rennen eröffnen. Beim Gewichte schätzen ist die Erfahrung der älteren Generation gefragt. Weitere Aktionen sind beispielsweise Bottle Flip, Wasserballon schießen oder Big-Pack-Sackhüpfen. Die Besucher dürfen sich auf viele weitere originelle Disziplinen freuen. Der Spaßfaktor wird an oberster Stelle stehen. Das Tauziehen für alle beendet am frühen Abend den Wettbewerb. Die Siegerehrung ist gegen 21 Uhr geplant.

Im Sport- und Dörpshus Hollriede werden Kaffee, Tee und Kuchen angeboten. Auf dem Gelände sind ein Getränkewagen und ein Stand mit Bratwurst und Pommes.

Am Abend klingt der Dorf-Wettbewerb mit einem geselligen Beisammensein aus. Die Organisatoren und die Teilnehmer freuen sich auf viele Besucher und Fans, die die Teams kräftig anfeuern

„Wir sind sehr froh, dass die Zusammenarbeit aller Vereine sehr gut funktioniert – alle ziehen an einem Strang und helfen sich gegenseitig“, betont Nicole Dieser.

Ursprünglich hatten die Organisatoren eine Dorf-Challenge im Visier. „In der ersten Planungsphase war die Idee, ein anderes Dorf herauszufordern. In diesem Jahr hat es leider nicht geklappt“, so Heino Neumann. Für 2020 solle dieser Plan gerne wieder aufgegriffen werden. Der OBV Hollriede würde sich freuen und schon erste Meldungen annehmen.

Vor fünf Jahren wurde mit einem dreitägigen Fest das 100-jährige Bestehen von Hollriede gefeiert. Seitdem hat sich die positive Entwicklung im Dorf fortgesetzt. Breitbandversorgung und Einweihung des Radweges nach Tarbarg waren 2015 zwei große Ereignisse. Das neue Baugebiet im Wollgrasweg mit zwölf Bauplätzen – die ersten Häuser wurden im vorigen Jahr gebaut – wächst rasant.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.