• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Bundeswettstreit: Idealpunktzahl für Heide Pohler

09.03.2010

EDEWECHT Überdurchschnittliche Leistungen bei der Jugend, eine sehr gute Breite bei den Ergebnissen der Schützen – dieses Fazit zog am Sonntag der Präsident des Ammerländer Schützenbundes, Ewald Schmidt. In Edewecht hatte die Organisation wieder ihr Bundesschießen veranstaltet.

Schüler, Jugendliche und Erwachsene kämpften sowohl in den Mannschafts- als auch in den Einzelwettbewerben um Medaillen und Urkunden. Dabei überzeugten die Schüler und Jugendlichen mit Leistungen, „die vom Schnitt her das Niveau zur Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft hatten“, so Schmidt.

Bei den Schülern setzte sich Rene Wempen vom Schützenverein (SV) Wiefelstede mit 93 Ringen vor Grietje Wemken vom SV Godensholt mit 89 Ringen und Tjaard Röben vom SV Leuchtenburg mit ebenfalls 89 Ringen durch. Den Wettbewerb der Jugendklasse gewann Jara Hasselder vom SV Godensholt mit 95 Ringen vor Alisha Katmann vom SV Leuchtenburg, die ebenfalls 95 Ringe erreichte. Dritter wurde Maren Meenken vom SV Klein Scharrel mit 90 Ringen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "kurz vor acht" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Pokalsieger im Mannschaftsschießen wurde in der Jugendklasse der SV Leuchtenburg mit 446 Punkten vor dem SV Godensholt mit 443 Punkten und dem SV Wiefelstede mit 432 Punkten. Den Titel des Bundesjugendkönigs im ASB errang Marcel Arndt vom SV Wildenloh. Zweite und damit 1. Hofdame wurde Larissa Klebs vom SV Klein Scharrel. Alisha Kathmann vom SV Leuchtenburg errang den 3. Platz und führt damit für ein Jahr den Titel der 2. Hofdame.

Leistungen überzeugten

In den Altersklassen der Damen und Herren überzeugten die Schützen ebenfalls mit überdurchschnittlichen Leistungen und hoher Leistungsdichte. So erreichten bei den Herren die ersten acht Schützen jeweils 99 Ringe. Sieger wurde Reiner Wessels vom SV Nethen vor Jürgen Peters vom SV Tell Scheps und Helmut Dittjen vom SV Metjendorf. Die Mannschaftswertung und den Pokal gewann der SV Hahn mit 490 Punkten vor dem SV Ocholt-Howiek mit 485. Dritter wurde der SV Aschhausen mit ebenfalls 485 Punkten.

In der Damenaltersklasse setzte sich Heide Pohler vom SV Metjendorf mit der Idealpunktzahl 100 durch. Zweite wurde Inge Hohn vom SV Kayhauserfeld mit 99 Punkten vor Anne Wemken vom SV Wiefelstede, auch mit 99 Punkten. Die Mannschaftswertung gewann der SV Metjendorf mit 481 Punkten vor dem SV Hahn mit 476 Punkten und dem SV Edewecht mit 472 Punkten. Da Metjendorf als Vorjahressieger mit einem Handicap startete, ging der Pokal in diesem Jahr nach Hahn.

In der offenen Klasse Freihandschießen siegte im Mannschaftswettbewerb der SV Leuchtenburg mit 932 vor dem SV Wiefelstede, der 931 Punkte erreichte, und dem SV Hahn mit 913 Punkten. Der Mannschaftspokal ging in diesem Jahr nach Wiefelstede. In der Einzelwertung gewann bei den Damen Margrit Siegholt vom SV Hankhausen mit 96 Ringen vor Miriam Sassen vom SV Godensholt mit ebenfalls 96 Ringen und Angela Harms vom SV Metjendorf mit 95 Ringen. Bei den Schützen setzte sich Andre Witte vom SV Leuchtenburg vor seinem Vereinskameraden Jochen Quathamer durch. Beide erreichten je 97 Ringe. Dritter wurde in diesem Wettbewerb Jens Harbers aus Petersfehn mit 96 Ringen.

Ehrennadel verliehen

Grund zur Freude hatte auch Christian Grund vom SV Leuchtenburg. Wegen seines zehnjährigen Engagements als stellvertretender Jugendleiter und fünfjähriger Tätigkeit als Jugendleiter wurde er mit der Goldenen Ehrennadel des Oldenburger Schützenbundes ausgezeichnet.

Kommenden Sonnabend, 13. März, können die Schützen beim Bundesschützenball in der Breeweghalle beweisen, dass sie nicht nur schießen, sondern auch tanzen können. Im Laufe des Abends wird auch das neue Bundeskönigspaar bekanntgegeben, das vergangenes Wochenende ermittelt wurde.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.