• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Im Team erfolgreich

12.08.2016

Aufregende Stunden erlebten die Ammerländer Kinderfeuerwehren aus Halsbek, Metjendorf, Ofen, Ohrwege und Wiefelstede beim ersten Bezirkskinderfeuerwehrtag des Bezirks Weser-Ems in Norddeich. Auf dem Programm für die sechs- bis zwölfjährigen Kids stand ein interessanter Orientierungsmarsch durch den Ort, der mit einigen Aufgaben gespickt war. Eine Suche im Heuhaufen, eine Seifenrutsche, Wasserschwämme, D-Schlauch-Kegeln und ein Brücke aus Kisten, auf der sich die Gruppe über eine vorgegeben Strecke bewegen musste, waren nur einige Stationen.

Auf der „Drachenwiese“ waren dann noch ein Wassertransport mit Gummistiefeln und ein paar „Erste Hilfe“-Aufgaben zu erledigen. Wichtig hierbei war das Arbeiten in der Gruppe – nur gemeinsam kommt man ans Ziel.

Neun bis zwölfjährige Mitglieder, die mindestens ein Jahr dabei sind, hatten die Gelegenheit, auf dieser Veranstaltung die Prüfung für den „Brandfloh“ abzulegen. Aus dem Ammerland stellten sich erfolgreich Keno Beermann, Calvin Janßen, Lennard Kerber und Katharina Nagel dieser Aufgabe.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Alle Kinderfeuerwehren haben ihre Spiele gut gemeistert und konnten jeder mit einem Pokal nach Hause fahren. Mit der Pokalverleihung ging der erste Bezirkskinderfeuerwehrtag zu Ende.

Die Peter-Janssen-Gruppe mit Hauptsitz in Wiesmoor begrüßte in ihrer Einrichtung in Bad Zwischenahn, der Residenz zwischen den Auen, ein neues Leitungsteam. Bereits seit dem 1. März ist Yildiz Kacar als Pflegedienstleitung in der Einrichtung tätig. Zum 1. Juli konnte die Peter-Janssen-Gruppe zudem Tom Philipp als neuen Einrichtungsleiter für die Seniorenresidenz gewinnen. Der gelernte Krankenpfleger bringt durch verschiedenste Leitungspositionen in anderen Pflegeheimen viel Erfahrung mit ins Unternehmen, teilt die Gruppe mit.

„An erster Stelle steht für mich immer der Bewohner und dessen Wohlbefinden“, sagte der 33-Jährige bei der Vorstellung, gegenüber seinen neuen Mitarbeitern. „Dies könne aber nur durch Stärkung des Personals und der konsequenten Investition in den Standort Bad Zwischenahn Erfolg haben“, merkte der Prokurist der Peter-Janssen-Gruppe, Matthias Haberzettl, an. Gerade durch das Pflegestärkungsgesetz II und dem akuten Fachkräftemangel in der Pflegebranche seien alle Unternehmen derzeit herausgefordert, sagte Haberzettl.

Viel zu erzählen gab es in der Sendung „Plattenkiste“ bei NDR 1 Niedersachsen. Christian Wandscher vom Park der Gärten in Bad Zwischenahn, Anke zu Jeddeloh aus Edewecht und Anne Bunjes aus Osterscheps unterhielten sich mit Moderator Carsten Thiele über die Parks und Gärten im Ammerland und den „Tag des offenen Gartens“, der wieder am 14. August stattfindet.

Elf Gartenbesitzer im Ammerland öffnen ihre Gärten für Besucher. Es sind ganz verschiedene Gärten und ganz verschiedene Öffnungszeiten an vier Wochenenden in diesem Sommer, das entscheiden die Besitzer individuell, erzählte Anke zu Jeddeloh. Dabei sind Bauerngärten, Rosengärten und Staudengärten. Einige öffnen an allen Tagen, andere an einzelnen. Mit manchen Gartenbesitzern könne man sich auch telefonisch zur Besichtigung verabreden.

Über die besonderen Aktionen im Park der Gärten berichtete Christian Wandscher. Der Reiz des Parks seien die 42 Mustergärten – hier würden Trends gezeigt und Möglichkeiten der Gartengestaltung. In diesem Jahr ziehen beispielsweise Heckenlabyrinth und Baumhoroskop in den Bann. Der Park der Gärten öffnet täglich um 9.30 Uhr.

Anne Bunjes ist Naturfloristin. Als Landwirtstochter hat sie sich mit Leidenschaft auf die Natur spezialisiert und findet ihr Material im heimischen Garten. Sie bindet beispielsweise kleine Kränze, die sie als Inspiration für andere zeigt.

Die Naturliebhaberin will allen Menschen Mut machen, sich aus Blüten und Blättern hübsche Dekorationen anzufertigen. Zu ihr kommen immer wieder Gartenliebhaber, die sich für die Pflanzen und das „Drumherum“ interessieren.

Ehre, wem Ehre gebührt, heißt es im Volksmund. So auch bei den Petersfehner Schützen: Für ihre mehr als 50-jährige Vereinszugehörigkeit ernannte der Vorstand des Schützenvereins Irmgard Hollwedel und Albert Oetken zu Ehrenmitgliedern des Vereins.

Neben der erfahrenen Ehre sind Ehrenmitglieder unter anderem von der Pflicht einer Beitragszahlung befreit. Die entsprechenden Urkunden überreichte Vizepräsident Sascha Hilmer im Rahmen des Petersfehner Königsballs am Schützenfestmontag im Festzelt.

Urkunden gab es auch bei den Schützen in Kayhauserfeld. Nach dem Festmarsch anlässlich des Schützenfestes verliehen Stefan von Aschwege, Vizepräsident des Oldenburger Schützenbundes, und Vorstandsmitglied Alf Jenn als Dank und Anerkennung für die 50-jährige Mitgliedschaft goldene Ehrennadeln und Urkunden an Jannfred Claußen und Gottfried Meyer.

Der Vize-Präsident würdigte darüber hinaus das sehr lange ausgeübte Vorstandsamt von Jannfred Claußen. Dieser ist seit nunmehr 33 Jahren Präsident der Kayhauserfelder Schützen. In der heutigen schnelllebigen Zeit müsse man froh und stolz sein, solch langjährige Mitglieder in den Reihen zu haben. Sie seien Garanten für ein erfülltes Vereinsleben mit kameradschaftlicher Verbundenheit. Die Ehrung für Horst Martens, der ebenfalls 50 Jahre dem Schützenverein angehört, wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt, da dieser im Urlaub war.

Gut besucht ist das Angebot „Jeden Samstag“, berichtet Mitorganisator Arno Rohde. So konnte Gästeführerin Inge Leyens kürzlich 24 Erwachsene und ein Kind zum Spaziergang ab Treffpunkt Windmühle im Freilichtmuseum Ammerländer Bauernhaus begrüßen. Ebenfalls großes Interesse gebe es an der geführten Orts- und Seen-Rundfahrt. Gästeführerin Erika Kröger und Rainer Bruns als Busfahrer freuten sich an den vergangenen Wochenenden immer wieder über einen voll besetzten Reise-Linienbus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.