• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

2. Tischtennis-Bezirksklasse: Tabellenführer Jeddeloh bleibt ehrgeizig

20.01.2020

Jeddeloh „Wir rocken die Regionalliga-Nord“, so lautet das Motto der Fußballer des SSV Jeddeloh. Bei den Kollegen aus der Tischtennisabteilung ist es bis zur Regionalliga zwar noch ein weiter Weg, doch die Entwicklung der vergangenen zwölf Monate ist trotzdem durchaus bemerkenswert.

Vor gerade einmal zwölf Monaten lag das Team vom Küstenkanal zur Hälfte der Saison auf dem vorletzten Rang – gerade einmal zwei Siege und zwei Unentschieden waren dem Team gelungen, während fünf Niederlagen zu Buche standen. Doch zur Rückrunde wendete sich das Blatt. Obgleich mit der gleichen Besetzung angetreten, konnte der SSV vier Siege und vier Unentschieden einfahren und musste nur noch eine Niederlage hinnehmen. Rang vier in der Rückrundentabelle sorgte dafür, dass der SSV insgesamt auf dem sechsten Tabellenplatz landete und mit dem Abstieg nichts zu tun hatte.

Rückrundenstart am Montag

Die Jeddeloher starten an diesem Montag mit ihrer ersten Partie ins Jahr 2020. Der Tabellenführer der 2. Bezirksklasse tritt um 20 Uhr beim TuS Ofen an.

Die Ofener waren bereits am Freitag im Einsatz. Im Heimspiel gegen den TuS Zetel mussten sich die Ammerländer mit 4:9 geschlagen geben.

Für die neue Saison hatte man sich in Jeddeloh durchaus ehrgeizige Ziele gesetzt und wollte weiter nach oben schauen. Dazu kam mit Henning Ahlers ein Jeddeloher Urgestein zurück aus der Bezirksligamannschaft des TuS Ekern. Außerdem schloss sich Sören Münch vom Ligakonkurrenten aus Ofen den Jeddeloher an. Doch die Ambitionen bekamen gleich im ersten Saisonspiel einen Dämpfer, als die Jeddeloher sich dem Wilhelmshavener SSV mit 9:5 geschlagen geben mussten.

Scheinbar ein Weckruf zur richtigen Zeit: Denn seitdem wurden die folgenden acht Hinrundenspiele allesamt gewonnen, auch der Auftakt in die Rückrunde konnte gegen den TV Neuenburg erfolgreich gestaltet werden. So liegen die Jeddeloher auf dem Spitzenplatz der 2. Bezirksklasse und haben gute Chancen, ihre Aufstiegsambitionen mit einer guten Rückrunde zu verwirklichen.

Bei diesem Ziel mussten die Jeddeloher nun allerdings einen schmerzhaften Verlust hinnehmen. Zur Rückrunde hat ausgerechnet der Spitzenspieler der Jeddeloher, Heiko Herrmann, dem Team den Rücken gekehrt und ist zum TTC Oldenburg in die 1. Bezirksklasse gewechselt. „Das ist sehr schade, denn Heiko hat uns erst vor dem Abstieg gerettet und hatte jetzt maßgeblichen Anteil an der Herbstmeisterschaft gehabt“, sagt Eric Bruns, Abteilungsleiter der Jeddeloher. „Aber er wollte gerne in der Nähe seines Wohnortes spielen“, erläutert er die Beweggründe für den Wechsel.

Trotzdem ist man in Jeddeloh vor den kommenden Aufgaben nicht bange. „Trotzdem hoffen wir, mit einer jungen, ehrgeizigen Truppe den Aufstieg zu schaffen“, sagt Bruns, der für die Rückrunde weitere Änderungen in der Mannschaftsaufstellung verkündet. Für Herrmann sowie Benjamin Brandt und Dennis Kehmeier werden künftig Thomas Siemer, Bennet Coldewey und Lutz Blank in der ersten Mannschaft auf Punktejagd gehen.

Auch für die Zukunft sieht man sich am Kanal gut aufgestellt. „Mit Marcus Ebner haben wir einen sehr ehrgeizigen Trainer. Zudem haben wir hier viele und gute Hallenzeiten für das Tischtennistraining. Dabei haben unsere Spieler die Möglichkeit, mit Spielern aus der Landesliga und der Oberliga zu trainieren, denn durch die guten Kontakte unseres Trainers kommen regelmäßig Spieler aus der Umgebung nach Jeddeloh zum Trainieren“, hebt Bruns noch die guten Rahmenbedingungen für die aktuellen Erfolge hervor.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.