• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Fußball: Jeddeloh werkelt an sichererer Defensive

02.09.2017

Jeddeloh Auch Tage nach der deutlichen 1:6-Pleite im eigenen Stadion gegen den FC St. Pauli II hatte Key Riebau, der Trainer der Regionalliga-Fußballer des SSV Jeddeloh, noch daran zu knabbern. „So etwas ist nur sehr schwer zu verarbeiten“, gestand der Trainer. Dennoch ist er guter Dinge, dass sich so eine Partie am Samstag um 13 Uhr beim Gastspiel seiner Jeddeloher bei der zweiten Mannschaft von Hannover 96 nicht wiederholt.

„Wir haben uns zusammengesetzt und über die Einzelheiten gesprochen. Wir sind zwar noch im Entwicklungsprozess, haben aber gemerkt, dass wir auch im Training noch fokussierter arbeiten müssen“, erklärt Riebau. Damit meinte er vor allem: Abläufe verbessern, Absprachen zwischen den einzelnen Mannschaftsteilen klarer treffen und die Abstände zwischen den einzelnen Ketten im Defensivspiel geringer zu halten, um einfache Gegentreffer zu verhindern

Zusammengefasst ist das Problem der Jeddeloher einfacher: „Wir müssen die vielen Gegentore abstellen. Dann bin ich guter Dinge, dass wir auch wieder punkten werden“, sagt Riebau. Schon in der Oberliga kassierte der Meister zu viele Gegentreffer, auch in der Regionalliga mussten die SSV-Torhüter in fünf Spielen bereits 15 Bälle aus dem Netz holen. Dagegen kann auch die drittbeste Offensive der Liga mit elf Treffern nicht ankommen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Uns muss es bewusst sein, dass, wenn nur ein paar Prozentpunkte auf dem Platz fehlen, es solche Niederlagen gibt. Wir müssen 100 Prozent geben, fokussiert sein, füreinander da sein und die Fehler des Nebenmanns auch mal bereinigen“, gibt der Trainer vor. Auch gegen die Hannoveraner Reserve werden sich die Ammerländer keine Unaufmerksamkeiten erlauben dürfen. 96 werde im Offensivspiel viel variieren und mit technisch guten Einzelspielern antreten, weiß Riebau.

Bis auf Ivo Tomas, der unter der Woche seinen Wechsel zum BV Essen erklärte, und den Langzeitverletzten kann Riebau in Hannover aber auf seinen gesamten Kader – Julian Harings stößt nach überstandenen Verletzungen wieder zur Mannschaft dazu – zurückgreifen.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.