• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Starker Gegner deckt Schwächen auf

16.07.2018

Jeddeloh /Gristede Noch ein Stück Arbeit haben die Regionalliga-Fußballer des SSV Jeddeloh II vor sich, bevor in gut zwei Wochen die neue Spielzeit in der vierthöchsten Spielklasse startet. Nachdem die Mannschaft von Trainer Key Riebau am Freitag noch Oberligist BV Cloppenburg 2:0 bezwungen hatte, wurde sie am Sonntag von Drittligist VfL Osnabrück beim 1:5 auf eigenem Platz klar in die Schranken verwiesen.

„Fehler abstellen“

„Das Spiel hat uns gezeigt, dass man mit wenig Konzentration und einer geringen Intensität große Probleme gegen höherklassige Mannschaften bekommt“, meinte Riebau, dessen Abwehr sich schon in der 8. Minute die erste folgenschwere Unachtsamkeit geleistet hatte. Stürmer Tim Möller überlief die schlecht sortierte Defensivreihe und schob zum 1:0 ein. Nur knapp zehn Minuten später kombinierte sich der Favorit gefällig durch die Hälfte der Ammerländer und kam zum 2:0 durch Marcos Alvarez.

Die Hausherren blieben jedoch aggressiv im Pressing und kamen in der 39. Minute durch Nils Laabs nach einem Konter zur besten Möglichkeit vor der Pause. „Wir hatten im ersten Durchgang auch gute Momente in der Offensive“, sagte Riebau, dessen Team sich nach der Pause weiter bemühte, in der Offensive Akzente zu setzen, defensiv aber teilweise nachlässig agierte. In der 48. Minute nutzte Möller ein Durcheinander im Strafraum nach einer Ecke zum 3:0.

Durch viele Wechsel auf beiden Seiten verflachte die Partie, doch es fielen weitere Tore. Gut 20 Minuten vor Schluss wurden die Ammerländer für ihren offensiven Aufwand belohnt. Nach zwei guten Möglichkeiten in kürzester Zeit nutzte der eingewechselte Marcel Gottschling ein unsauberes Zuspiel vom VfL-Keeper zum 1:3. Vor 404 Zuschauern zog Osnabrück in der Endphase aber durch Bashkin Renneke und Manuel Farrona Pulido auf 5:1 davon.

„Wir müssen unbedingt diese defensiven Fehler abstellen“, resümierte Riebau mit Blick auf den Ligastart am 28. Juli (Samstag, 14 Uhr, 53acht-Arena) gegen Flensburg und das DFB-Pokalspiel am 19. August (Sonntag, 15.30 Uhr, Oldenburger Marschwegstadion) gegen Zweitligist 1. FC Heidenheim: „Eine gute Offensive kann nur mit einer stabilen Defensive funktionieren.“

Das Test-Wochenende der Jeddeloher hatte am Freitagabend auf dem Platz des SSV Gristede mit einem 2:0 gegen den BVC begonnen. Da war das Fazit von Riebau anders ausgefallen: „Mit der Abwehr war ich sehr zufrieden, in der Offensive passte allerdings noch nicht alles zusammen.“ Der gastgebende Namensvetter aus der Gemeinde Wiefelstede hatte alles bestens für ein sehenswertes Freundschaftsspiel vorbereitet, die mehr als 200 Besucher wurden nicht enttäuscht. Jeddeloh war die gesamten 90 Minuten über deutlich spielbestimmend.

Einige Chancen vergeben

Bereits in der ersten Hälfte hätte es mehr als nur einen Treffer geben können. Doch Gottschling und Keven Oltmer verpassten gute Möglichkeiten. Erst kurz vor der Pause traf der Ex-Cloppenburger Julian Bennert zur Führung (44. Minute).

In der Endphase der zweiten Halbzeit erhöhte Thorsten Tönnies, der in diesem Sommer von Ligarivale und Nachbar VfB Oldenburg nach Jeddeloh gewechselt ist, nach Vorarbeit von Nils Laabs auf 2:0 (80.). Einige vielversprechende Chancen hatte Jeddeloh vorher jedoch vergeben.

Test in Oldenburg

Cloppenburg hatte zwar im Verlauf der Begegnung keine zwingenden Torchance, war aber dennoch ein guter Trainingspartner. Bekanntlich wird der BVC seit Dezember 2017 vom langjährigen Jeddeloher Coach Olaf Blancke trainiert. Er sah das Duell ebenfalls als sehr gute Vorbereitung auf die Saison, in der es für sein junges Team nur darum gehe, die Klasse zu halten, wie er betonte.

Ihr nächstes Testspiel bestreiten die Ammerländer am Mittwoch. Um 19 Uhr gastiert der SSV Jeddeloh bei Bezirksligist GVO Oldenburg. Gespielt wird im Sportpark Osternburg an der Gerhard-Stalling-Straße.

Manfred Hollmann
Lokalsport
Redaktion Westerstede
Tel:
04488 9988 2610

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.