• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Ohne Können geht hier nichts

28.08.2017

Jeddeloh I Heiko Köster hatte am Samstag doppelten Grund zu feiern. Er wurde an diesem Tag nicht nur 59 Jahre alt, sondern siegte auch beim ersten Trecker-Treck in Jeddeloh in der Klasse bis zehn Tonnen (t). Der in Jeddeloh II lebende Baggerfahrer war einer von über 90 Startern, die am Samstag in sechs verschiedenen Klassen um Pokale kämpften.

Seit über 30 Jahren nimmt Heiko Köster an Trecker-Trecks teil. „Ich habe unheimlich Lust darauf und es macht sehr viel Spaß. Die ganze Atmosphäre, das Drumherum: Es ist ein tolles Feeling.“ Für den Jeddeloher, der für ein Husbäker Lohnunternehmer an den Start ging, war es nicht der erste Sieg. „Ich habe schon einige Male beim Trecker-Treck gewonnen, obwohl das heute schon etwas Besonderes darstellt.“

Nicht nur er empfand die präparierte Strecke hinter „Witte’s Gaststätte“ in Jeddeloh I als sehr schwierig. Die Bahnmitte war im Laufe des Tages sehr schnell aufgeweicht, so dass die Trecker nicht den richtigen Untergrund fanden, um den Bremswagen „Red Shadow“ vom Trecker-Treck-Verein Edewecht über die geforderten 100 Meter zu ziehen. Die Veranstalter vom Landvolk Jeddeloh I hatten die Strecke allerdings so breit ausgelegt, dass die Fahrer später auf die linke oder rechte Seite ausweichen konnten. Köster favorisierte im Stechen der Klasse bis zehn Tonnen die linke Seite. „Ich habe es einfach ausprobiert und Glück gehabt“, erklärte er. „Taktik war es nicht unbedingt.“ Im Stechen erreichte er als einziger Starter einen „Full-Pull“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zufrieden mit seinem dritten Platz in der Klasse bis zehn Tonnen war auch Jan Gerd Hollje als Lokalmatador aus Jeddeloh I. Als Mitorganisator der Veranstaltung hatte er zwar den Bremswagen nach jedem Einsatz wieder zum Ausgangspunkt zurückzuziehen, fand aber dennoch die Zeit, in den Klassen 6,5 Tonnen und zehn Tonnen zu starten. „Leider war in diesem Jahr in der 6,5 t-Klasse nichts drin“, so der 41-Jährige. „Bei dieser Bahn ließ es sich vorher schlecht einschätzen, wie der Trecker am besten gefahren werden kann.“

Als Mitorganisator war es nicht einfach, sich auf die Starts zu konzentrieren. „Natürlich ist der Kopf nicht frei von dem ganzen Drumherum. Trotzdem hat es Spaß gemacht. Erst einmal wird schon ein gewisser Nervenkitzel erzeugt. Wie schneide ich ab, wie lässt sich hier mein Trecker fahren? Ehrgeiz ist natürlich da. Aber auch das Wiedertreffen von vielen Leuten ist etwas, was dazugehört und der ganzen Veranstaltung eine gewisse Note verleiht“, führte der Landwirt weiter aus.

Ob es in den nächsten Jahren eine weitere Auflage geben wird, wird auf einer der nächsten Sitzungen des Landvolks Jeddeloh I entschieden. „Zuerst war ich sehr skeptisch“, so Vorsitzende Anke zu Jeddeloh, „aber jetzt nach diesem Verlauf könnte ich mir eine Neuauflage vorstellen.“

Klasse bis 3,5 t: 1. Daniel Gerdes, 2. Albert Addicks, 3. Nils Gerdes

Bis 4,5 t:1. Sven Bockelmann, 2. Max Brinkmann, 3. Wolfgang Becker

Bis 6,5 t, 1: 1. Hans-Dieter Lüers, 2. Cor Luten, 3. Thorsten Töbermann

Bis 6,5 t, 2:1. Stefan Freese, 2. Douwe Witbaard, 3. Julian Seeberg

Bis 8,5 t:1. Christian Pleyn, 2. Marc zum Buttel, 3. Steffen Lamping

Bis 10 t:1.Heiko Köster, 2. Markus Stammermann, 3. Jan Gerd Hollje


Mehr Fotos unter   www.nwzonline.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.