• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Jeddeloh II ist gleich zweimal erfolgreich

18.10.2011

AMMERLAND Berichte von den Tischtennis-Punktspielen.

2. Bezirksklasse. TuS WahnbekTTC Oldenburg II 8:8.

Ein Unentschieden gelang dem TuS Wahnbek bei seiner Saisonpremiere. Der Start ging allerdings daneben. Oldenburg gewann alle drei Doppel und konnte, nachdem Detlef Wefer und Andre Klang für Wahnbek zum 2:3 erfolgreich waren, durch drei weitere Siege auf 2:6 davonziehen. Jetzt waren aber die Ammerländer scheinbar in der Saison angekommen, denn gleich fünf Siege in Folge zum 7:6 durch Christian Röhl, Ralf Kobbe, Andreas Hadeler sowie erneut Wefer und Klang bedeuteten die erste Wahnbeker Führung. Oldenburg konterte zwar nochmals zum 7:8, doch Detlef Wefer/Andreas Barczewski sicherten den Ammerländern im Schlussdoppel den Punktgewinn.

Kreisliga. TSG HusbäkeSSV Jeddeloh II 4:9.

Die Jeddeloher Dirk Bruns, Henning Ahlers, Thomas Siemer und Hermann Kruse erhöhten eine 2:1-Doppelführung auf 6:1. Danach keimte allerdings noch einmal Hoffnung auf Seiten der Husbäker auf, als Roland Wilkens, Heiko Tapken und Uwe Eilers auf 4:6 verkürzten. Doch mit einem knappen 5-Satz-Erfolg von Bruns bogen die Gäste endgültig auf die Siegerstraße ein.

FC Rastede IV – SSV Jeddeloh II 4:9.

Henning Ahlers und Siemer sowie Magnus Köllermeyer und Josef Veit brachten die Gäste erstmals mit 2:5 in Führung. Dem 3:5 durch Rötticher ließen Eric Bruns und erneut Ahlers das vorentscheidende 3:7 folgen.

SSV Jeddeloh III – FC Rastede IV 9:4, TuS Augustfehn – SSV Jeddeloh III 9:6.

Auch die dritte Mannschaft des SSV Jeddeloh war zweimal im Einsatz. Gegen den FC Rastede IV hieß es ebenfalls 9:4, ehe danach das Team in Augustfehn verlor.

Gegen Rastede kam Jeddeloh gut aus den Startlöchern, als Christian Reich, Uwe Latko und Andreas Claus zum 5:1 erfolgreich waren. Bojen und Westermann brachten die Gäste in der Folge etwas heran, als nur Klaus Blancke auf Seiten der Jeddeloher punktete. Doch nach diesem 6:3-Zwischenstand waren es abermals Reich und Latko, die die Vorentscheidung zum 8:3 erzielten.

TuS Ekern III – TuS Lehmden 8:8.

Der neuformierte Aufsteiger vom TuS Ekern III startete mit einem Remis. Dabei führte man durch Mark Siemen, Frank Hoopmann, Stefan Drüppel und Roland von Freeden schon mit 6:3, als für Lehmden nur Thomas Wetter, Torben Krämer und ein Doppel erfolgreich waren. Doch Lars Bohlken sowie erneut Wetter und Krämer glichen zum 6:6 aus und das Spiel war wieder offen. Maik zu Klampen und erneut von Freeden brachten Ekern zwar nochmals in Führung, doch Bernd Fuhrken und Bohlken/Wetter konnten im Doppel noch das Remis für die Gäste retten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.