• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Jakkolo-Woche In Jeddeloh Ii: Viel Rummel um ein Brettspiel

24.10.2019

Jeddeloh Ii Einmal im Jahr steht in Jeddeloh II der Fußballsport beim Spiel- und Sportverein (SSV) nicht so sehr im Mittelpunkt wie sonst. Wenn die Jakkolo-Woche im Saal der Gaststätte „Zum Goldnen Anker“ in Jeddeloh II stattfindet, hilft selbst der Vereinsvorsitzende Jürgen Ries mit aus. Schließlich benötigen die Organisatoren für die insgesamt sechstägige Veranstaltung mindestens 80 Helfer, die Sparte Jakkolo im SSV Jeddeloh hat selbst aber nur rund 20 Mitglieder.

Eins davon ist Hannelore Schmidt aus Oldenburg. Seit fast zwei Jahren spielt sie bei der „Jakkolo-Woche“ in Jeddeloh mit, seit einem Jahr ist die 71-Jährige auch SSV-Mitglied. „Ich habe mal von dieser Veranstaltung gelesen. Und weil ich eine begeisterte Jakkolo-Spielerin bin, habe ich mir gesagt, hier mache ich mit.“ Eine Nachbarsgruppe aus dem Emma-Ritter-Weg in Oldenburg-Kreyenbrück trifft sich seit gut vier Jahren täglich, um ein oder auch zwei Stunden diesem Geschicklichkeitsspiel mit den Holz-Spielsteinen nachzugehen.

An diesem Abend ist Hannelore Schmidt aber nicht nur Spielerin, sondern hilft an den Tischen als Schiedsrichterin aus. Ihre Aufgabe ist es, darauf zu achten, dass niemand schummelt. Die erzielten Punkte der Akteure zählt sie zusammen und gibt sie an die Turnierleitung weiter. Die besten Spieler in den vier Einzelkategorien und in den zwei Mannschaftsklassen erhalten Preise und Plaketten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Ich bin von unserem Spartenleiter Horst Reimann gefragt worden, ob ich hier mithelfen könnte“, erzählt Hannelore Schmidt. Zusammen mit ihren Nachbarn fährt sie fast jeden Abend aus Oldenburg ans Dorf am Küstenkanal. „Jakkolo macht mir einfach Spaß. Ich kann hier gut abschalten, die Lautstärke höre ich dabei nicht.“ Konzentration ist nicht nur als Spielerin gefragt, sondern auch als Jakkolo-Schiedsrichterin. Jeder Spieler möchte die tatsächlich erreichte Punktzahl auch angerechnet bekommen: „Bisher gab es noch keine Beschwerden.“

Aus ihrem Nachbarschaftskreis ist ebenso Brigitte Schubert eine Mitstreiterin beim SSV geworden. Sie hatte den Rummel um das Brettspiel in Gang gebracht. „Ich hatte auf dem Dachboden ein altes Jakkolo-Brett gefunden. Wir haben dann noch ein zweites gekauft. Seitdem sind wir täglich am Spielen.“ Mit Ingrid-Magarita Leßmann wurde ebenfalls eine weitere Nachbarin angesteckt. „Ich spiele jetzt sogar eine Zeit lang, bevor ich zur Arbeit gehe. So mache ich mich für meine Aufgaben fit.“ Und es ist ein gutes Mittel, nach der Arbeit abzuschalten und zu entspannen. Sie sieht Jakkolo nicht als Leistungssport. Daher verfolgt Leßmann auch nicht das Ziel, immer die Höchstpunktzahl von 148 zu erreichen.

Diese hat an diesem Abend Hannelore Schmidt zumindest einmal erreicht. Natürlich ist sie auch entsprechend stolz. Obwohl sie erst seit relativ kurzer Zeit dabei ist, ist sie als Hobby-Spielerin durchaus erfolgreich. Beim „Zehn-Brett-Turnier“ belegte sie sogar den ersten Platz. Wie sie jetzt in der „Jakkolo-Woche“ abgeschnitten hat, wird sie erst bei der anstehenden Siegerehrung erfahren.

Seit 45 Jahren wird die Veranstaltung in Jeddeloh II im Oktober durchgeführt. In der jetzigen Form dürfte es erst einmal die letzte gewesen sein. „Wir werden den Ablauf verändern. So wird das ‚Zehn-Brett-Turnier‘ im Frühjahr durchgeführt, die ‚Jakkolo-Woche‘ ohne diesen Teil wie bisher im Herbst“, so Horst Reimann. Ziel sei es, das Turnier, eines der ältesten seiner Art in Deutschland, attraktiver zu machen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.