• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Fußball: Kampfgeist bleibt unbelohnt

30.03.2015

Jeddeloh Rückschlag für die Fußballer vom SSV Jeddeloh im Kampf um die Meisterschaft in der Oberliga. Das Team verlor in Barsinghausen vor knapp 300 Zuschauern 0:1 gegen Germania Egestorf-Langreder.

Der entscheidende Treffer fiel bereits in der 12. Minute, als Thorben Schierholz einen Ball unhaltbar für Jeddelohs Keeper Dennis Evers vom rechten Strafraumeck in die lange Ecke zirkelte. „Das war auch der einzig wirklich grobe Schnitzer unserer Abwehr“, meinte Jeddelohs Trainer Olaf Blancke. Hier seien die Abwehrleute nicht dicht genug am Gegner gewesen. Ansonsten hätte die Hintermannschaft die Offensive der Gastgeber gut im Griff gehabt. Zu dem frühen Zeitpunkt des Gegentores war Blancke noch nicht nervös und hatte damit gerechnet, dass sein Team irgendwann auch den Ausgleich erzielt.

In der ersten Hälfte taten sich für den SSV schon einige Chancen dazu auf. Die größte aber eröffnete sich kurz vor der Pause bei einem Strafstoß. Der Gefoulte, Julian Bennert, trat selbst an und scheiterte mit einem halbhohen Schuss am Keeper der Gastgeber.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dennoch blieb für die Jeddeloher noch die zweite Hälfte. Auf dem schwer bespielbaren Platz blieben allerdings wenig Möglichkeiten für technische Raffinessen. Die Jeddeloher mussten zumeist mit langen Bällen versuchen, zu Torgelegenheiten zu kommen. Fast allerdings hätten die Platzherren noch einen zweiten Treffer erzielt. Sebastian Bönig verzog jedoch in der 65. Minute bei einem Foulelfmeter. Der Ball ging neben den Pfosten.

In der letzten Viertelstunde riskierten die Jeddeloher alles. Blancke brachte weitere Stürmer, aber Fredehorst, Schnanel, Schaffert – aller scheiterten knapp.

„Insgesamt kann ich meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen, alle haben wirklich viel gekämpft und gerackert – leider ohne Erfolg“, lautete das Fazit von Olaf Blancke nach dem Schlusspfiff der Partie.

Manfred Hollmann Lokalsport / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.