• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Jubiläum: Kegelclub Dwars Dör knackt die magische 2000

25.10.2016

Bad Zwischenahn Kegelclubs werden selten im Oldenburger Land – viele andere Freizeitbeschäftigungen haben die einst beliebte Sportart abgelöst, vielerorts werden auch die Kegelbahnen rar.

Auch beim Kegelclub „DWARS Dör“ in Bad Zwischenahn haben die Mitglieder die Kugel schon vor Jahren beiseite gelegt, auf ihre regelmäßigen Treffen wollten die Männer aber nicht verzichten. Und so feierten die drei verbliebenen Kegler Bodo Wadehn, Heinz-Hermann Brahms und Klaus Lachmann jetzt ein denkwürdiges Jubiläum: Am vergangenen Freitag traf sich der Club zum 2000. Mal.

Elf Männer gehörten zu den Gründern des Clubs, auch Brahms und Wadehn waren dabei, als „DWARS Dör“ am 7. Januar 1962 im Schützenhof Bad Zwischenahn aus der Taufe gehoben wurde. „Wir waren vorher schon ein Freundeskreis und Kegeln war damals sehr modern“, erinnert sich Brahms. Gekegelt wurde im reinen Männerkreis, mehr als 30 Jahre lang jede Woche, ab Juni 1969 im Hotel Kämper.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Jedes Treffen wurde akribisch im Kassenbuch festgehalten, noch heute hat Kassierer Wadehn den abgegriffenen Kassenbeutel aus Leder. „Den haben wir damals von der Bank bekommen“, erinnert er sich.

Einer der Höhepunkte war in jedem Jahr der Clubwettkampf gegen den Oldenburger Club „Grüne Fliege“ mit dem sich die Zwischenahner Kegler auch noch getroffen haben, als sie die Kugel schon längst beiseite gelegt hatten. Viel unterwegs waren die Kegler auch: Reisen führten zu Zielen in Deutschland, mehrfach nach Mallorca und sogar nach Florida und Kanada.

Im Laufe der fast 55-jährigen Geschichte gab es einige Fluktuation. Mitglieder verliessen den Club, insgesamt neun „Neue“ kamen dazu, unter ihnen auch Klaus Lachmann. Trotzdem begann der Club irgendwann zu schrumpfen, die verbliebenen Mitglieder haben das 80. Lebensjahr überschritten. Zum Jubiläumstreffen waren jetzt auch die Ehefrauen im Hotel Kämper dabei – diese begleiteten ihre Männer von Anfang an auch bei der jährlichen Kohlfahrt, die schon deshalb der Höhepunkt in jedem Jahr gewesen sei, so Wadehn.

Christian Quapp Redakteur / Redaktion Bad Zwischenahn
Rufen Sie mich an:
04403 9988 2630
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.