• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Kissenschlacht und Bergsteigen unter einem Dach

24.02.2017
NWZonline.de NWZonline 2017-02-24T05:38:25Z 280 158

Bewegung:
Kissenschlacht und Bergsteigen unter einem Dach

Friedrichsfehn Ganz flink hangelte sich Nikita (7) wie ein Äffchen an der Stange entlang, bis er schließlich auf dem sicheren Holzkasten am Ende des Hindernisses landete. Die Station mit dem passenden Namen „Urwald“ war am Donnerstagvormittag Teil des Wintersportfestes an der Grund- und Oberschule (GOBS) Friedrichsfehn.

Die Lehrerinnen Annika Olivieri und Kirsten Ehnts hatten sich zahlreiche spannende Hindernisse ausgedacht: Ob Gletscherspalte aus dicken Matten, einen Tunnel aus bunten Tüchern, eine Kletterwand oder auch eine Bank für flotte Kissenschlachten – bei den insgesamt 24 Stationen waren Koordination und Kondition gefragt. Inspiriert für diese Aufgaben wurden die Lehrerinnen im Internet, in Büchern oder durch die eigene Fantasie.

Alle zwei Jahre findet in der großen Sporthalle das Wintersportfest statt – und das schon seit 2003. Bei dem Fest können sich die Lehrerinnen stets auf die Eltern der Schüler verlassen. Sie helfen nicht nur beim Auf- und Abbau, sondern betreuen auch die Stationen.

Alle Stationen wurden aus Geräten der schuleigenen Geräteräume zusammen gestellt. So entstand beispielsweise ein Höhlenlabyrinth, der knifflige Kellnerlauf oder eine „Flussüberquerung“ – wo die Schüler mittels hängender Holzreifen ein „reißendes Flussbett“ aus Matten überqueren mussten.

Der achtjährigen Michelle fehlten noch ein paar Stationen, an denen sie noch nicht war, und sie hatte noch längst nicht genug. „Ich könnte den ganzen Tag hier weiter turnen“, meinte sie und flitzte weiter zur nächsten Station.

Da diese Veranstaltung nur alle zwei Jahre stattfinde, sei es immer etwas Besonderes, waren sich Annika Olivieri und Kirsten Ehnts sicher. „Es bietet einen tollen Anreiz, ’mal etwas anderes auszuprobieren“, sagte Olivieri. Zudem gäbe es einige Stationen, wo sich die Kinder auch „was trauen“ müssten.

Zwar gebe es auch den Sportunterricht, aber derart vielseitige Angebote seien dort nicht möglich, erklärte Ehnts. „Beim Wintersportfest stehen vor allem die Freude an der Bewegung und der Spaß im Vordergrund“, betonte Olivieri.

Tabellen & Ergebnisse aus 633 lokalen Ligen

von Badminton bis Volleyball
Tabellen & Ergebnisse aus 633 lokalen Ligen

Weitere Nachrichten:

Oberschule Friedrichsfehn