• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Kita-Kicker kämpfen um Pokal

19.04.2017

Wiefelstede Eigentlich – sagt Karin Schweers – hat sie von Fußball keine Ahnung. Was sie nicht davon abhält, seit vielen Jahren das Team der Fußball-AG des Kindergartens am Breeden in Wiefelstede zu coachen. „Coachen kann ich“, sagt die Erzieherin: „Wichtig ist doch, dass die Kinder motiviert werden und als Team arbeiten.“ Wenn am Freitag, 12. Mai, Kinder der Ammerländer Kindergärten zum alljährlichen Turnier in Wiefelstede zusammenkommen, dann stehen die Wiefelsteder Kinder als Titelverteidiger auf dem Platz. Sie haben 2016 den Pokal geholt – und so ist der Kindergarten am Breeden in diesem Jahr Ausrichter des Folgeturniers. So sind die Regeln.

Neun Mannschaften aus den Kindergärten Wahnbek, Rostrup, Portsloge, Hahn-Lehmden, Osterscheps und Wiefelstede treten in diesem Jahr beim Turnier an – gut 90 Kinder im Alter von fünf bis sechs Jahren – vornehmlich Jungs – wollen dabei in ihren Teams um den Wanderpokal kicken.

Wiefelstede hatte 2016 das erste Mal überhaupt den Pokal geholt. „Vorher sind wir oft daran vorbeigeschrammt“, lacht Karin Schweers, deren Fußballbegeisterung zwar bei Welt- und Europameisterschaften vor dem Fernseher gern mal auflebt, bei der Bundesliga jedoch schon so gut wie nicht mehr existent ist, wie sie sagt. Seit 35 Jahren ist sie Erzieherin im Wiefelsteder Kindergarten, vor 19 Jahren hat sie das erste Mal als Trainerin am Turnier teilgenommen. In den vielen Jahren, in denen die 58-Jährige nun schon als Trainerin arbeitet, betreut sie in jedem Jahr mit einem neuen Team, denn es sind jeweils Vorschulkinder, die in der AG mitmachen. Immer mittwochs von 11 bis 12 Uhr wird gekickt – entweder im Bewegungsraum des Kindergartens oder aber – bei schönem Wetter – draußen auf dem benachbarten Bolzplatz. „Im September beginnen wir mit dem Training – und im Mittelpunkt steht dabei schon das Ziel, beim Turnier möglichst gut abzuschneiden“, sagt Karin Schweers, die in diesem Jahr von Mit-Trainerin Janna Ketzlick unterstützt wird.

Da Wiefelstede erstmals auch Ausrichter des Turniers ist, kommt die Dringenburgerin natürlich ohne weitere Unterstützung nicht aus. Hartmut Gerdes, Werner Laue, Frank Vahlenkamp, Gerd Lammers und Rolf Börjes helfen – etwa bei der Aufstellung des Spielplans. Und für die Verpflegung muss ebenfalls Hilfe her. Karin Schweers baut da auch stark auf die Eltern, die beim Brötchenschmieren und Kaffeekochen helfen könnten. „Da sind wir wirklich auf Hilfe angewiesen“, sagt die Erzieherin.

Das Turnier beginnt am Freitag, 12. Mai, um 9 Uhr auf einem der Sportplätze beim SVE-Vereinsheim, Am Breeden. Und da Karin Schweers immer gesagt hat, sie will aufhören, wenn der Pokal mal nach Wiefelstede geht, wird dies ihr letztes Turnier als Coach sein, sagt sie. Anna Wittje wird das Training dann als ihre Nachfolgerin übernehmen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.