• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Schach: Konzentriert dem Sieg entgegen

31.01.2014

Bad Zwischenahn Die Uhr tickt gnadenlos, doch jeder Fehler könnte entscheidend sein. Genau überlegt sich Nikita Schneider seinen nächsten Zug, zögert noch einmal und setzt dann doch seinen Turm nach vorne. „Konzentration ist entscheidend“, weiß der achtjährige Schachspieler vom Zwischenahner Schachclub Schwarzer Springer, „und taktisches Denken.“

Davon braucht er an diesem Tag eine ganze Menge, schließlich sind auch seine Gegner beim Jugendturnier der diesjährigen Zwischenahner Schachtage keine Selbstläufer. „Wir haben 160 Teilnehmer“, sagt Hans-Gerd Arntken, Vorsitzender der Zwischenahner Schachspieler, erfreut darüber, dass auch das Jugendturnier mittlerweile eine große Zugkraft besitzt. So kommen die Teilnehmer aus der gesamten Region, selbst aus Braunschweig haben einige Spieler den langen Weg nach Zwischenahn gefunden.

Derweil lehnt sich Nikita Schneider zufrieden zurück. Seine ersten drei Partien an diesem Tag hat er gewonnen. Seit drei Jahren spiele er nun Schach, zu Hause findet er mit seinem Können mittlerweile schon keinen Gegner mehr. Auch beim Turnier aller Grundschulen der Gemeinde – das sich eigentlich an Dritt- und Viertklässler richtet – zog Zweitklässler Schneider der Konkurrenz davon.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zufrieden blickt auch Hans-Gerd Arntken durch die Reihen. Für den passionierten Schachspieler, der auch an Schulen Schach-AGs leitet, ist das Turnier eine gute Möglichkeit, das Interesse der Kinder für den Denksport zu wecken. Insbesondere aus dem Grund, da der Verein die AG-Betreuung in der vergangenen Zeit zurückfahren musste.

Zufriedenheit herrscht auch bei Kurdirektor Peter Schulze, der das Turnier als weitere Attraktion in der Angebotspalette Bad Zwischenahns fördert. „Ich begrüße es besonders, dass wir mit diesem Nachwuchsturnier auch ein Angebot für die Jugend bereithalten.“

Martin Thaler Volontär / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.