• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Fußball: Kreisligisten kommen weiter

18.03.2016

Ammerland Keine großen Überraschung gab es im Viertelfinale des Fußball-Kreispokals. Nach den Kickers Wahnbek und der SG Süddorf-Edewechterdamm/Husbäke lösten nun die Kreisligisten aus Petersfehn und Jeddeloh II das Halbfinalticket.

SG Elmendorf/Gristede - TuS Petersfehn 0:1. Auf dem bemerkenswert gut bespielbaren Rasen in Gristede waren die Platzherren in der ersten Viertelstunde das bessere Team. Petersfehn kam nur selten in die Hälfte der Gastgeber. Marcus Tapken, Trainer der Gäste, lobte dann auch nach dem Spiel die SG: „Die Gastgeber haben kompakt gestanden und uns ist nicht viel eingefallen. Erst nach etwa einer Stunde wurde es besser, dann haben wir mehr fürs Spiel machen können.“ Lohn der Leistungssteigerung war der Siegtreffer (70. Minute) von Darian Kruse, der sich daneben auch noch den Luxus gönnte, einen Elfmeter zu verschießen.

TuS Ocholt - SSV Jeddeloh II 1:2. Der Favorit aus Jeddeloh traf in einer schwachen ersten Halbzeit, die durch viele Abspielfehler bestach, in der 40. Minute durch Hasan zum 1:0. Ocholt war durchaus gleichwertig und spielte vor allem in der zweiten Halbzeit mit dem Favoriten auf Augenhöhe. Lohn der Bemühungen war der Ausgleich in der 70. Minute durch Jan Wehner. In der Schlussphase war dann aber der Kreisligist das etwas glücklichere Team und zog durch Corteas Treffer zum 2:1 in der 90. Minute ins Halbfinale ein. Ocholts Trainer Michael Meiners trauerte nach dem Spiel den vergebenen Chancen nach: „Wir haben in der zweiten Halbzeit richtig Druck gemacht und verdient den Ausgleich gemacht. Jeddelohs Torhüter hat mit zwei Glanzparaden unseren Sieg vereitelt.“ Ähnlich sah es sein Gegenüber, Sven Duwe. „Es war schwer nach fast vier Monaten Pause wieder in den Trott zu kommen“, so der Spielertrainer. „Wir hatten mehr vom Spiel, haben dann aber irgendwann mit dem Fußballspielen aufgehört.“

Ammerland-Check
Nehmen Sie bis zum 14. Juli an unserem Ammerland-Check teil und bewerten Ihre Gemeinde.

Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Rufen Sie mich an:
0441 9988 4660
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.