• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Kreisliga: Lehmden gewinnt unbeeindruckt 5:2 im Heimspiel

13.04.2015

Ammerland Die Freitagsspiele in der Fußball-Kreisliga brachten eine Reihe überraschender Resultate. Metjendorf und Petersfehn patzten, während Lehmden sich trotz des Punktabzugs am Grünen Tisch auf dem Feld wieder siegreich zeigte.

TV MetjendorfPolizei SV Oldenburg 1:1. Gegen die defensiv sehr gut organisierten Gäste kam Metjendorf überhaupt nicht ins Spiel. Schon nach 14 Minuten musste die Mannschaft von Trainer Bernd Martini in Unterzahl spielen, nachdem Sebastian Budde bei einem Schuss mit der Hand auf der Linie rettete und die Rote Karte verpasst bekam. Arne Lieberum verwandelte den Strafstoß zum 0:1. Danach drängte Metjendorf auf den Ausgleich, war im Abschluss aber oft zu ungenau. So reichte es nur zum Ausgleich durch ein Kopfballtor von Jakob Koczy kurz vor der Pause. „Wir haben heute einfach mal ein schlechtes Spiel gemacht“, meinte Martini. Tore: 0:1 Lieberum (15., Handelfmeter), 1:1 Koczy (40.).

TuS PetersfehnTuS Eversten 2:4. „Wir haben die erste Halbzeit komplett verschlafen und am Ende verdient verloren“, meinte Petersfehns Spielertrainer Samir Ramadan. Sein Team ging zwar durch seine einzige Chance in der ersten Halbzeit in Führung, kassierte aber noch vor dem Pausenpfiff das 1:1. Nach dem glücklichen 2:2 verlor Petersfehn die taktische Ordnung, griff unkontrolliert an und ließ sich in der Schlussphase zweimal auskontern.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 1:0 J.C. Nolopp (26.), 1:1, 1:2 Diers (42., 71.), 2:2 Huelsmann (74.), 2:3 Knoop (90.), 2:4 Bagher Tehrani (90.).

TuS LehmdenFC Ohmstede 5:2. Völlig unbeeindruckt vom Punktverlust am Grünen Tisch ließ die Lehmder Elf von Coach Geveshausen der Mannschaft ihres langjährigen Trainers Berthold Boelsen keine Chance. Schon zur Halbzeit führte Lehmden 4:1. „Ich bin stolz auf meine Truppe. Ohmstede hatte nichts zu bestellen“, lobte Lehmdens Trainer Klaus Geveshausen seine Spieler. Nach der Pause ließ Lehmden zwar nach, beherrschte den Gegner aber bis zum Schluss. Tore: 1:0 Janssen (10.), 1:1 Borutta (13.), 2:1 Jöstingmeier (22.), 3:1, 4:1 Janssen (31., 45.), 4:2 Diaz (59.), 5:2 Geveshausen (67., Foulelfm.).

BW BümmerstedeFSV Westerstede 1:1. „Wir hatten heute die besten Voraussetzungen, um das Spiel deutlich zu verlieren. Die Jungs haben sich aber in der zweiten Halbzeit für ihre Leistung belohnt“, atmete FSV-Trainer Dirk Loyko nach dem Spiel tief durch. Er hatte nur elf Spieler zur Verfügung, dann konnte Kevin Janssen in der zweiten Halbzeit nicht mehr weiter spielen. Trotzdem kam der FSV nach einem Freistoß noch zum verdienten Ausgleich.

Tore: 1:0 Cherubin (44.), 1:1 Friedrich (70.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.