• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Lehmden schießt sich für Saisonstart warm

04.08.2016

Ammerland Favoritensiege gab es in den Dienstagsspielen des Fußball-Kreispokals. Weiter geht es am Freitag um 20 Uhr mit den Partien des FC Viktoria Scheps gegen den TuS Vorwärts Augustfehn und dem Duell der TTG Ihausen gegen den SVE Wildenloh.

Keine Chance ließ der TuS Lehmden der SG Klein Scharrel/Jeddeloh beim 7:2-Erfolg. Bereits in den ersten 45 Minuten gelangen dem Kreisligisten sieben Treffer. Keno Heyken traf doppelt, Sergej Müller war sogar dreimal erfolgreich. „Wir haben in den zweiten 45 Minuten mindestens zwei Gänge zurück geschaltet, der Sieg war ja auch nie gefährdet. Aber die beiden Gegentore ärgern uns schon heftig“, heißt es vom TuS Lehmden.

Schwerer kämpfen musste da schon der FC Rastede II, der im Gemeindederby beim TuS Wahnbek mit 1:0 gewann. Das Tor des Tages erzielte Philip Gerken in der 25. Minute mit einem Lupfer. Nach dem Seitenwechsel erhöhte der TuS den Druck und kam zu Möglichkeiten, die FC-Torhüter Philipp Lehners aber stark parierte. „Die Pausenführung war schon in Ordnung. In der zweiten Hälfte hat Wahnbek natürlich mehr riskiert, wir haben aber gut in der Abwehr gearbeitet und nicht wirklich viel an Chancen zugelassen“, fasste FC-Trainer Sascha Gollenstede zusammen.

Spannend ging es auch in Rostrup zu, wo der VfL Bad Zwischenahn II die Kickers Wahnbek forderte. Schnell führten die Gastgeber durch Treffer von Kai Brunken und Jakob Strasser mit 2:0. Erst der Anschlusstreffer von Marcel Salomo kurz vor der Pause weckte die Gäste auf. „Da hatte uns der VfL durch ein körperbetontes Spiel den Schneid abgekauft und absolut verdient geführt. Wir waren irgendwie nicht anwesend, nichts gelang uns“, fasste Mo Nasari von den Kickers die erste Hälfte zusammen. Im zweiten Durchgang konnten Damian Günther und Marcel Salomo die Partie aber noch drehen.

Deutlich wurde es hingegen in Spohle, wo die SG Süddorf-Edewechterdamm/Husbäke dem gastgebenden TuS beim 5:1-Erfolg keine Chance ließ. Kai Mittwollen, Maurice Gatzke, Franz Beitinger sowie Hauke Meschkat (2) erzielten die Tore.

Ebenfalls in der zweiten Runde steht der TV Apen, der sich mit 2:0 gegen den SV Westerholtsfelde durchsetzte. Das 20-Uhr-Spiel entschied der SV Loy mit 2:1 gegen den TuS Ekern für sich. Doppelt bitter für Ekern: Nach einer roten Karte gegen den TuS in der 45. Minute fiel das Loyer Siegtor erst fünf Minuten vor dem Ende.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.