• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

1. Kreisklasse: Lehmden trifft in Nachspielzeit zum 2:2

04.04.2011

AMMERLAND In der 1. Fußball-Kreisklasse gab es bei den Punktspielen durchweg die erwarteten Resultate.

VfL Bad ZwischenahnTuS Westerloy 3:1.

Der Tabellenführer tat sich gegen den Vorletzten schwer, fuhr am Ende aber einen verdienten Sieg ein. „Irgendwie war bei meiner Mannschaft heute die Handbremse fest angezogen“, sagte VfL Trainer Mario Lück. Tore: 1:0 Stoffers (52.), 2:0 Moldenhauer (63.), 2:1 Tjaden (75.), 3:1 Moldenhauer (90.)

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SG Gotano-Godensholt – SVE Wiefelstede II 2:3.

In Nordloh blieb die Revanche für die 1:2 Hinspielniederlage vom Dienstag aus. „Die Niederlage so kurz vor Schluss ist natürlich ärgerlich“, sagte SG-Trainer Reiner Weerts. „Nach dem 2:2 wollten wir den Sieg und wurden dann bestraft“. Tore: 1:0 Bruns (17.), 1:1, 1:2 Schröder (22./50.), 2:2 Otte (75.), 2:3 von Lienen (90.).

VfL EdewechtTuS Ekern 2:2.

Die Gastgeber haben die dicke Chance auf einen Sieg ausgelassen als Benjamin Kehlhüseyin fünf Minuten vor Spielende einen Elfmeter verschoss. „Wir haben zu viele Chancen ausgelassen und fast nur auf ein Tor gespielt“, ärgerte sich VfL Trainer Heiko Mächling über zwei liegen gelassene Zähler. Tore: 0:1 Warnken (3.), 1:1 Ulpts (42.), 1:2 M. Hinrichs (89.), 2:2 Michalik (90.).

SG Elmendorf-GristedeTuS Petersfehn 1:3.

Nach drei Siegen in Folge setzte es für die Gastgeber eine Niederlage,“ die nicht hätte sein müssen“, erklärte SG-Coach Dursun Kabacaoglu. „Wir haben heute unsere Chancen nicht genutzt, ein Remis wäre mehr als verdient gewesen“. Tore: 0:1, 0:2 Nolopp (32./60.), 0:3 S. Ramadan (65./HE), 1:3 Shamoli (72.)

TuS OfenTV Metjendorf 1:1.

Durch das Remis sollte dem TuS Ofen den zweiten Tabellenplatz und einen möglichen Aufstieg nicht mehr streitig machen können. „Vom Spielverlauf ist das Remis aber zu wenig“, sagte TuS - Trainer Jörg Gehrmann. Tore: 0:1 Martini (72.), 1:1 Bruckner (84.).

TuS LehmdenFC Rastede II 2:2. Es dauerte bis zur 94. Minute, bevor Stefan Ratjen doch noch für den Punktgewinn für Lehmden sorgte. In der 65.Minute verschoss Claas Brunken für Lehmden einen Foulelfmeter. „Letzten Endes bin ich froh, dass wir in der Nachspielzeit noch das 2:2 erzielten“, sagte TuS-Trainer Berthold Boelsen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.