• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

SERIE NWZ-R: Leiter-Akrobatik und Kabelsalat

24.12.2008

SüDDORF Millimeter für Millimeter schieben sich meine Fingerspitzen an den dünnen Zweig in vier Metern Höhe heran. Gleich, gleich erreicht das Band mit dem roten Stern die Halt versprechenden Nadeln. Auch die Leiter beugt sich bereits beträchtlich in Richtung Baum. Friedrich Henkensiefken hält sie wacker: Mensch und Gerät arbeiten in dieser Entscheidenden Phase des Christbaum-Schmückens in der Martin-Luther-Kirche in Süddorf an ihrer Belastungsgrenze. Nur noch ein kuzes Stück. Geschafft! „Halleluja“, entfährt es mir. Der Stern hängt.

Und auch Elfriede und Friedrich Henkensiefken nicken zufrieden. Wie in jedem Jahr seit neun Jahren hat das Süddorfer Küsterehepaar, wie so viele ihrer Kollegen in den anderen Kirchen der Region, die verantwortungsvolle Aufgabe, das Gotteshaus weihnachtlich für die Festtagsgottesdienste zu schmücken. Und diesmal darf ich helfen.

Zentrales Element ist auch in diesem Jahr der vier Meter hohe Weihnachtsbaum, den in diesem Jahr der ehemalige Küster Hans Kreklau aus Husbäke gestiftet hat: „Ich muss zwar jedes Jahr neu nach einem passenden Baum suchen, aber bis jetzt habe ich immer noch einen irgendwo hergezaubert“, verrät Elfriede Henkensiefken.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Und, na klar, wie das kleine Modell für den Hausgebrauch, steht auch die Maxi-Variante in der Kirche erstmal schief. Erst mehrere Holzplatten zwingen sie in die Senkrechte. Nun beginnt Friedrich Henkensiefkens große Stunde: Mit sicherem Griff und großem Überblick befestigt er die etwa 80 elektrischen Kerzen, ich laufe als Kabeltrommel hinterher und versuche größeren Kabelsalat zu verhindern. Bei Strohsternen und goldenen Tannenzapfen stelle ich mich dank der Tipps der Profis deutlich besser an. Und dann erzählt Henkensiefken noch von der kleinen Weihnachtsmaus, die vor einigen Jahren am Süddorfer Lebkuchenschmuck geknabbert hatte. Ob sie auch in diesem Jahr in den Gottesdiensten auftaucht, weiß niemand. Die Kirche in Süddorf jedenfalls ist nun geschmückt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.