• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

SPORTABZEICHEN: Letzte Disziplin kein Problem

26.08.2009

RASTEDE Jahrgang ’48 ist sie und zum ersten Mal dabei. Vor dem Kugelstoßen hatte sie ein bisschen Sorge, aber auch diese Disziplin hat Monika Simon „mit Bravour gepackt“, lobte Manfred Decker, Sportabzeichenobmann beim VfL, den Neuling bei der Sportabzeichenaktion. 568 Teilnehmer haben sich inzwischen mit Erfolg an der „Olympiade des kleinen Mannes“ beteiligt, 2000 wünscht sich Decker für den Rasteder Rekordversuch im Jubiläumsjahr 950 Jahre Rastede.

Die bisher erreichte Zahl aufgestockt hat nicht nur Monika Simon, die von ihrer Freundin Ellen Schnare „angestachelt“ wurde, sich an der Aktion zu beteiligen. Die macht bereits zum 17. Mal mit und kann nur allen dazu raten, mitzumachen.

Nicht lange bitten ließ sich auch Birgit Westerburg. Zum dritten Mal ist sie dabei, am vergangenen Montag packte sie die letzte für sie schwere Disziplin: Das Kugelstoßen. Im fünften Anlauf flog die Eisenkugel über die magische Sechs-Meter-Grenze – geschafft! Jetzt fehlte nur noch das Schwimmen, „aber das ist kein Problem.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Immer montags ab 17 Uhr wird im Stadion Mühlenstraße trainiert, ab 17.30 Uhr stehen die Prüfer bereit, um Zeiten und Weiten abzunehmen und zu notieren.

„Großeinsatz“ heißt es für sie am Donnerstag und Freitag dieser Woche, wenn die Kooperative Gesamtschule (KGS) Rastede mit etwa 1400 Jungen und Mädchen aus mehr als 50 Klassen an den Start geht. Bei den „Tagen des Deutschen Sportabzeichens für Schulen“ können die jungen Leute beweisen, dass sie in puncto Sportlichkeit den Erwachsenen in nichts nachstehen. Und wer die Disziplinen nicht auf Anhieb erfüllt, hat danach immer noch bis Mitte Oktober Gelegenheit, bei den Sportvereinen für das Abzeichen zu trainieren – und sich damit am Rasteder Rekordversuch zu beteiligen.

Die sportliche Großveranstaltung für die Schulen hat Manfred Decker generalstabsmäßig vorbereitet. Mehr als 30 Sportabzeichenabnehmer und Helfer sind an den Sprint-, Langlauf-, Weitsprung- und Wurfstationen im Einsatz. Genau eingeteilt sind die Startzeiten für jede einzelne Klasse.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.