• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

SPORTABZEICHEN: „Man ist ja noch ein bisschen ehrgeizig“

18.11.2006

RASTEDE Sport hält jung. Annegret Lehners und Gerd Cornelssen sind die besten Beispiele dafür.

von wolfgang müller RASTEDE - Aus dem Stand springt er 1,63 Meter weit, die Kugel stößt er 7,40 Meter weit, 50 Meter läuft er in 9:9 Sekunden, und 20 Kilometer mit dem Rad legt er in 50:40 Minuten zurück – im Alter von 71 Jahren. „Nur Schwimmen ist nicht mein Ding“, entschuldigt sich Gerd Cornelssen für seine 8:51 Minuten für 200 Meter, „das ist keine Leistung, das ist Baden“. Egal, fürs Sportabzeichen reichen die Ergebnisse allemal.

Zum 40. Mal hat der Bäckermeister aus Neusüdende die Bedingungen wiederholt, in dieser Woche gab’s dafür erneut das Sportabzeichen. „Das hält fit, das erfordert Disziplin und das Training in der Gemeinschaft macht Spaß“, wirbt Cornelssen für die „Olympiade des kleinen Mannes“, wie die Sportabzeichen im Volksmund auch genannt wird.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wie fit Gerd Cornelssen ist, zeigt sich auch bei anderen Gelegenheiten. Heute noch spielt er Fußball, und das Auto braucht er nur für weite Strecken. Nach Oldenburg fahren er und seine Frau manchmal zweimal am Tag mit dem Rad.

Mit Sport jung geblieben ist auch Annegret Lehners. Mit ihren 75 Jahren bringt sie Leistungen, hinter denen sich manche Jüngere verstecken können: 200 Meter Schwimmen in 5:58 Minuten, 6 Kilometer Nordic Walking in 1:03 Stunden, 300 Meter Radfahren mit „fliegendem Start“ in 34:1 Sekunden oder 1,24 Meter Weitsprung aus dem Stand. Auch sie hält sich seit über 40 Jahren fit mit dem Sportabzeichen und hat damit die ganze Familie „angesteckt“.

Gymnastik betreibt sie im VfL Rastede (zu sehen auch morgen, Sonntag, bei der Mitmachaktion „Action Time“ in der Halle Feldbreite, 14.30 bis 18 Uhr), und sie fährt viel Rad. Arztpraxen von innen kennt sie nur vom jährlichen Gesundheits-Check. Um die Bedingungen für das Sportabzeichen zu erreichen, muss sie nicht mehr viel trainieren, aber dennoch ist sie in der Saison regelmäßig auf dem Platz – als Prüferin, aber auch als Aktive: „Ich will sehen, ob ich mich noch verbessern kann – man ist ja noch ein bisschen ehrgeizig“.

Und damit sind auch Vorbilder für die Jüngeren. 84 Erwachsene erhielten in dieser Woche von Sportabzeichen-Obmann Manfred Decker die Abzeichen, 3 mehr als im Jahr zuvor. Insgesamt 617 Schüler und Jugendliche beteiligten sich, 111 mehr als 2005. 567 junge Leute machten über die Schulen mit, 50 trainierten separat.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.