• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Volleyball: Marschroute des Teams geht nicht auf

17.02.2014

Zwischenahn /Westerstede Zu einer großen Enttäuschung wurde die Auswärtsreise der Ammerländer Drittliga-Volleyballer am gestrigen Sonntag nach Braunschweig. Die Mannschaft der VSG blieb beim 0:3 gegen den heimischen USC weitestgehend chancenlos (19:25, 21:25, 18:25). Nur der zweite Durchgang verlief bis zum 20:20 ausgeglichen, ansonsten lagen die Gäste in den Sätzen immer gleich zurück.

„Wir wollten eigentlich vorwiegend über den Mittelangriff zu unseren Punkten kommen, doch diese Marschroute ging nicht auf, weil die Annahme zu ungenau ans Netz kam“, analysierte Trainer Torsten Busch. Dabei zeigte sich Ersatzlibero Arne Döpke, der für den verhinderten Lars Achtermann spielte, noch sehr gut auf der Position. Die VSG-Mannschaft in ihrer Gesamtheit war jedoch verunsichert. Mit Lars und Dirk Achtermann sowie Olaf Kreike fehlten wichtige Stützen. Torsten Busch musste seine Mannschaft umbauen und spielte in den ersten beiden Durchgängen mit Moritz Wanke im Zuspiel, Andreas Stammer und Aaron Warneken im Außenangriff, Tobias Knieper im Diagonalangriff und Jan Hartkens, Jannik Haats auf der Mittelposition sowie Arne Döpke als Libero.

Im dritten Satz wechselte Busch später Jens Zander, Ole Seuberlich und Florian Westphal ein. Doch Braunschweig erwies sich als stärker. Den Ammerländern fehlte die Durchschlagskraft. Im Hinspiel hatte die VSG zwar auch 0:3 verloren, aber damals unterlag die VSG in den ersten beiden Durchgängen nur hauchdünn.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Jetzt muss das Team die Enttäuschung erst einmal verarbeiten und sich dann aber auf das nächste Spiel am kommenden Sonntag in Bad Zwischenahn gegen Tecklenburger Land konzentrieren.

Manfred Hollmann Lokalsport / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.