• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Bewegung im Kader des TVM

19.01.2019

Metjendorf Beim TV Metjendorf gibt es personellen Zuwachs im Kader. Gleich sechs Zugänge werden zur Rückrunde der 1. Kreisklasse Jade-Weser-Hunte das Trikot des TVM tragen, von denen allerdings nur drei als “Externe“ gelten.

So haben sich Tammo Böse und Frederic Müller vom TuS Ofen den Metjendorfern angeschlossen. Mit Leon Jöstingmeier wird ein 19-jähriger Mittelfeldspieler das Trikot des TV Metjendorf tragen. Jöstingmeier kommt vom TuS Büppel. „Für uns sind die Neuzugänge aufgrund unseres doch recht kleinen Kaders schon wichtig und wir freuen uns sehr, dass die drei sich uns angeschlossen haben“, sagt Trainer Darius Mandok über die neuen Gesichter. Rene Kruse wird nach langer Verletzungspause ebenfalls wieder im Kader stehen, wie auch Kevin Böckmann, der aus beruflichen Gründen in der Hinrunde kaum Einsätze hatte. Kevin Felsen gehört dem TVM-Kader auch schon längere Zeit an, war aber oft verletzt.

„Wir haben jetzt die eine oder andere Alternative mehr und können natürlich anders reagieren. Wichtig ist für uns, dass wir schnell reinkommen um dann möglicherweise weiter oben anzugreifen“, sagt Mandok.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.