• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

KREISLIGA: Metjendorf bleibt oben dran

24.04.2006

AMMERLAND Die Spitzenmannschaften der Fußball-Kreisliga leisten sich derzeit keine Ausrutscher. Im Tabellenkeller findet Petersfehn so langsam den Anschluss.

Von Martin Ohm AMMERLAND - Spielberichte der Fußball-Kreisliga:

SV Ofenerdiek - SV Wiefelstede II 6:0 (5:0). Tore: 1:0, 4:0 Louwers (12., 37.), 2:0 Bruns (16.), 3:0 Lösekann (33.), 5:0 Reich (39.), 6:0 Sander (80.). Eintrachts Trainer Brumund war nach dem Spiel voll des Lobes für die Gastgeber: „Die Ofenerdieker haben uns mit herrlichem Kombinationsfußball auseinander genommen.“ Allerdings fehlten den Wiefelstedern zehn Spieler – darunter fünf Stammspieler. Insofern hatte die Eintracht noch Glück, dass Ofenerdiek die zweite Halbzeit etwas geruhsamer anging und nur noch ein weiterer Treffer fiel.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TV MetjendorfVfL Oldenburg II 3:1 (3:0). Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Eiting (14., 32., 45.), 3:1 Khaledi (90.). Die Metjendorfer hatten im Spitzenspiel gegen den VfL Oldenburg eindeutig die Nase vorn. Obwohl die Gäste mit Verstärkungen der Niedersachsenliga-Mannschaft angetreten waren, war besonders TV-Stürmer Eiting nicht zu bremsen. Mit einem Hattrick ließ er seinen Gegenspieler Stanislaw Illy ganz schlecht aussehen. Chancenlos waren die VfLer zwar vor der Halbzeit nicht, konnten ihre Möglichkeiten aber nicht nutzen. In der zweiten Hälfte verlegte sich der TV auf das Konterspiel und hatte durch Zander und Seidler gute Chancen zu erhöhen. Der Ehrentreffer für den VfL brachte nichts mehr.

GVO Oldenburg II – VfL Zwischenahn 0:1 (0:0). Tor: Weber (80.). In der ersten Spielhälfte hatte der VfL noch Probleme ins Spiel zu finden, hatte allerdings kurz vor dem Pausenpfiff die große Chance zur Führung. Nach dem Wechsel dominierten die Gäste das Spiel und kamen durch Roman Weber in der 80. Minute zum verdienten Siegtreffer.

Post SV Oldenburg - TuS Petersfehn 0:3 (0:1). Tore: 0:1, 0:3 Schumacher (16., 83.), 0:2 Martens (47.). Mit einem verunglückten Schuss gingen die Petersfehner vor dem Wechsel in Führung. Weitere Chancen gab es erst nach dem Wechsel. Mit einem Konter in der Druckphase der Gastgeber machte Schumacher alles klar.

TuS WesterloyTürkischer SV 0:2 (0:2). Tore: 0:1, 0:2 Gök (15., 25.). Der TuS verschoss nach einer halben Stunde einen Elfmeter und schaffte es anschließend in Überzahl nicht, den TSV in Verlegenheit zu bringen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.