• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Im dritten Anlauf aufgestiegen

19.01.2018

Metjendorf Als Nils Rodefeld den entscheidenden Punkt zum Aufstieg gewann, kannte die Freude bei den Badminton-Spielern des TV Metjendorf keine Grenzen mehr. Sie haben sich im dritten Anlauf endlich in der Aufstiegs-Endrunde zur Oberliga durchgesetzt und spielen nun in der vierthöchsten deutschen Spielklasse.

„Der Meister der Niedersachsenliga steigt nicht automatisch auf. Acht Mannschaften spielen am Ende um drei Oberliga-Plätze“, erklärt Spieler Clemens Franzmann vom TVM. Ausgespielt wurden diese drei Plätze an einem Wochenende im März in Berlin.

Die Badminton-Saison läuft von September bis März, acht Mannschaften spielen in der Oberliga. Mit Hin- und Rückspiel kommen die Metjendorfer also auf 14 Begegnungen, die zumeist an Doppelspieltagen ausgetragen werden: „Das Einzugsgebiet der Liga ist ganz Norddeutschland mit insgesamt acht Bundesländern. Wenn wir nach Berlin fahren, wo zwei Mannschaften spielen, spielen wir am Samstag gegen die eine, und am Sonntag gegen die andere Mannschaft“, erklärt Franzmann.

„Wir sollten die Mannschaft des Jahres werden, weil fast alle zehn Spieler ursprünglich aus dem Ammerland stammen und für die Spiele teilweise weit anreisen und wir im nördlichen Niedersachsen die einzige Mannschaft sind, die diese Region im Badminton überregional vertritt“, betont Franzmann.

Weitere Nachrichten:

TVM | TV Metjendorf | Sportlerwahl

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.