• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Mehr als 200 Tote nach Explosionen in Sri Lanka
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 37 Minuten.

Liveblog Nach Anschlag Auf Hotels Und Kirchen
Mehr als 200 Tote nach Explosionen in Sri Lanka

NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Metjendorf tritt jetzt in der Oberliga an

01.04.2014

Metjendorf Das Badmintonteam vom TV Metjendorf krönte seine erfolgreiche Saison als Meister der Oberliga Niedersachsen-Bremen nun mit dem Sprung in die Oberliga Nord. Bei den Aufstiegsspielen in eigener Halle setzte sich die Mannschaft mit zwei Siegen, jeweils 6:2, gegen die beiden Konkurrenten SV Anhalt Bobbau (Sachsen-Anhalt) und BG Neukölln (Berlin/Brandenburg) durch.

Das erste Spiel gegen den SV Anhalt Bobbau legte dabei den Grundstein für den späteren Erfolg. Nach den ersten vier Spielen führte Metjendorf mit 4:0, so dass die anfängliche Nervosität schnell abgelegt wurde. Dabei konnten Michael und Philipp Rösener, Wiebke Bunjes und Meike Mählhop, Andreas Karnbach und Mirco Morschöck ihre Doppel und Michael Rösener sein Einzel klar in zwei Sätzen gewinnen. Die restlichen zwei Punkte holten Wiebke Bunjes und Nils Rodefeld im Einzel.

Aus der zweiten Partie es Tages zwischen dem SV Anhalt Bobbau und der BG Neukölln ging der BG Neukölln ebenfalls mit 6:2 als klarer Sieger hervor, so dass es in der dritten Begegnung des Tages zwischen dem TV Metjendorf und der BG Neukölln um die Entscheidung ging.

Trotz rechnerischer Möglichkeiten, nach denen unter bestimmten Satzverhältnissen auch ein 4:4 für Metjendorf gereicht hätte, war aber eigentlich klar, dass nur ein Sieg sicher zum Aufstieg führt. Und so gingen die Metjendorfer auch ihre Spiele an.

Die BG Neukölln erwies sich als der erwartet starker Gegner. Nach den ersten beiden Doppeln stand es leistungsgerecht 1:1. Dabei ging das Duo Michael und Philipp Rösener als Sieger hervor, das Frauendoppel mit Wiebke Bunjes und Meike Mählhop musste sich aber den starken Damen aus Neukölln geschlagen geben. Erst durch das zweite Männerdoppel mit Andreas Karnbach und Mirco Morschöck und durch das Dameneinzel mit Wiebke Bunjes konnte eine 3:1-Führung erspielt werden. Diesen Vorsprung verkürzte Neukölln im folgenden Männereinzel. Michael Rösener musste sich knapp in drei Sätzen geschlagen geben.

Das anschließende Mixed stellte sich dann schon als vorentscheidendes Spiel heraus. Es stand fest: Ein klarer Zweisatzsieg würde dem TV Metjendorf reichen, um den Aufstieg perfekt zu machen.

Den angepeilten Sieg brachten Philipp Rösener und Meike Mählhop dann mit 21:13 und 21:15 unter Dach und Fach. Der schon rechnerisch feststehende Erfolg war aber den letzten beiden Metjendorfer Spielern Rene Beutler und Nils Rodefeld zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt, so dass sie ihre ausstehenden Einzel noch mit vollem Einsatz zu Ende spielten und somit wurde die BG Neukölln am Ende klar mit 6:2 geschlagen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.