• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

A-Junioren: Metjendorfer kommen nicht mehr heran

20.11.2014

Ammerland Die Saison der A-Jugend-Fußballer in diesem Jahr dauert bis Mitte Dezember. Noch sind keine Spielausfälle zu verzeichnen.

Bezirksliga. TV MetjendorfTSV Abbehausen 2:4.

Beide Teams lieferten sich über eine halbe Stunde lang ein sehr ausgeglichenes Match. Dann gelangen aber dem Tabellenzweiten aus Abbehausen noch vor dem Wechsel drei Treffer (37., 42., 44. Minute). Gleich nach der Pause aber sorgte das Tor von Lukas Zoufaly zum 3:1 für Hoffnung bei den Gastgebern. In der 84. Minute traf Niel Tilgner zum 3:2. Metjendorf riskierte jetzt alles, um den Ausgleich zu erzielen. Die Lücken in der Abwehr nutzte dann jedoch Abbehausen zum entscheidenden vierten Treffer. An diesem Freitag, 19.30 Uhr, spielen die Metjendorfer beim Tabellensiebten Emstek/Höltinghausen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das nächste Heimspiel ist am Freitag, 28. November, um 19.30 Uhr gegen den VfL Wildeshausen.

TV Metjendorf: Silas El-Kaakour, Sebastian Kayser, Robin Hansla, Lukas Zoufaly, Niel Tilgner, Sebastian Meyer, Leon-Pascal Beyer (Mario Schillling (33.), Dominik Kowaczek (Hilko Nietzwecki, 8., Tom Gerken 33.) Marcel Thomas, Kevin Schabacker, Tobias Meyer.

Kreisliga. VfL StenumSSV Jeddeloh 4:4.

Im Spitzenspiel Erster gegen den Dritten kamen die Stenumer noch sehr glücklich zu einem Punktgewinn. Jeddeloh führte in der 63. Minute mit 4:2. Bereits in der 2. Minute war der SSV durch Lucas Dettenbach in Führung gegangen. Nach dem Ausgleich sorgte Rene Wagner in der 13. Minute für die erneute Führung der Ammerländer und Lucas Dettenbach erhöhte kurz nach der Halbzeit auf 3:1. Stenum schaffte den Anschluss, doch erneut Dettenbach erzielte den vierten Treffer für den SSV. Aber die Jeddeloher brachten den Erfolg nicht über die Zeit. Stenum traf in der 67. Minute zum 3:4 und in der 90. zum 4:4-Endstand. Die Jeddeloher spielen am Sonnabend um 13.30 Uhr beim FC Ohmstede.

SSV Jeddeloh: Kai Torkel, Jannik Harms, Jannes Zirks, Jelke Coldewey, Eric Ostendorf, Lukas Stüttelberg, Lucas Dettenbach, Steffen Reinhard, Rene Wagner, Niklas Hilljegerdes, Kevin RippenJanis Feldhus.

SVE WiefelstedeFSV Westerstede 8:0.

Überraschend eindeutig gewannen die Wiefelsteder im Derby. Zur Halbzeit lagen die Gastgeber mit 3:0 vorn. Die Tore erzielten Ferdinand Hunfeld (3 Tore), Mike Fierdag (2), Jonas-Oskar Heidemann, Jan-Hendrik Jochens plus einem Eigentor des FSV. Die Wiefelsteder treten an diesem Freitag beim Tabellenvorletzten AT Rodenkirchen an (19.30 Uhr). Westerstede hat am Sonnabend um 16.30 Uhr ein Heimspiel auf dem Hössenplatz gegen den FC Hude.

SV OfenerdiekTuS Wahnbek 9:0. Unter die Räder kamen die Wahnbeker beim Tabellensiebten. Zur Halbzeit stand es 3:0. Im Heimspiel am Sonnabend um 16 Uhr tritt Wahnbek gegen den VfL Oldenburg II an.

Manfred Hollmann Lokalsport / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.