• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Minis sind wieder mit viel Spaß dabei

16.03.2006

METJENDORF Zum 23. Mal stand der Kreisentscheid der Tischtennis-Minis im Ammerland auf dem Programm. Die Kinder gingen in Metjendorf mit viel Spaß zur Sache.

Von Geert Addicks METJENDORF - Die Kleinsten waren wieder einmal die Größten. In der Sporthalle in Metjendorf gingen die Tischtennis-Minis beim Kreisentscheid an die Tische. Sechs Vereine hatten in den letzten Monaten ihre Ortsentscheide ausgetragen und ihre erfolgreichsten Mädchen und Jungen nach Metjendorf geschickt.

Neben dem gastgebenden TV Metjendorf, der mit 9 Kindern auch die meisten Teilnehmer stellte, waren der FC Rastede, Neuenkruger TB, TuS Wahnbek, SSV Jeddeloh, TuS Ocholt, TuS Petersfehn und TuS Ofen vertreten.

Entsprechend gut gefüllt war dann auch die Sporthalle, denn neben den kleinen Akteuren selbst waren auch viele Eltern und Betreuer mitgekommen. Teilweise sah man schon sehr gute und spannende Ballwechsel. Dank der ausgezeichneten Organisation unter Federführung des Kreis-Mini-Beauftragten Gerald Wiese war von Langeweile nichts zu spüren. Am Ende waren die kleinen Nachwuchsspieler zwar ziemlich erschöpft, aber auch sehr froh.

In der teilnehmerstärksten Altersklasse II (Jahrgänge 1995/1996) nahmen in zwei Sechser-Gruppen gleich zwölf Spieler teil. Nach vielen Spielen kristallisierte sich die Dominanz des FC Rastede heraus, denn Lasse Muscheites konnte sich am Ende vor seinen Vereinskameraden Max Drews und Tobias Jeismann platzieren. In der gleichen Altersklasse bei den Mädchen setzte sich Imke Kuhlmann (TuS Wahnbek) vor Laura Willers und Ariane Tabke (beide Neuenkruger TB) durch.

In der jüngsten Altersklasse (Jahrgänge 1997/1998) gewann bei den Jungen Phillip Dunkel vor Felix Stahmer (beide TuS Ofen) und Jannis von Waaden (FC Rastede). Bei den Mädchen triumphierte am Ende Rena zur Loye (TuS Ocholt) vor Mareike Tittmann (TuS Petersfehn) und Sandra Poppen (SSV Jeddeloh).

In der Konkurrenz der Altersklasse I (Jahrgänge 1993/1994), die nur bei den Jungen ausgespielt wurde, gewann Hannes Hirthe vor seinem Zwillingsbruder Julian (beide vom TuS Ocholt) und Andreas Müller (TuS Wahnbek. Einen Sonderpreis erhielt Daniel Schmidt vom TV Metjendorf, der mit erst sechs Jahren der jüngste Teilnehmer war.

Für die Kinder in den Altersklassen II und III bedeuteten die ersten drei Plätze auch gleichzeitig die Qualifikation für den am 22. und 23. April stattfindenden Bezirksentscheid, der dann vom Kreisverband Aurich in Strackholt ausgerichtet wird. Hier wird es sehr spannend.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.