• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Motorsportler wollen 2018 durchstarten

02.02.2017

Die Motorsportler des MSC Bad Zwischenahn werden wohl erst 2018 wieder richtig durchstarten. Nach der Absage des eigenen Laufs zum ADAC-Weser-Ems-Cup am 4. Juni des vergangenen Jahres wird es auch in diesem Jahr kein Rennen in Bad Zwischenahn geben. Das war ein Ergebnis der Jahreshauptversammlung des Vereins, bei der Vorsitzende Carsten Zu Klampen im Clubraum unter der Haupttribüne des Stadions an der Eyhauser Allee die vergangene Saison Revue passieren lies. Der Lauf 2016 habe aus organisatorischen und terminlichen Gründen abgesagt werden müssen. Das gleiche gelte, verbunden mit der notwendigen Abnahme der Bahn und der Bande durch den Deutschen Motor Sport Bund auch für das Jahr 2017.

Geben wird es in diesem Jahr aber einige Arbeitseinsätze an der Bahn und an der Bande, um die Anlage für 2018 wieder auf Vordermann zu bringen, mit der Option, 2018 eventuell wieder einen Lauf zum ADAC-Weser-Ems-Cup veranstalten zu können.

Nachdem alle administrativen Themen angesprochen waren, wurden die MSC-Clubfahrer Tom Finger sowie – in Abwesenheit – Calvin Richter, Fabian Heinemann und Mika-Fynn Janssen für ihre Leistungen in der Saison 2016 mit einer Urkunde und einem Präsent geehrt.

Den Erlös aus einem Weihnachtsbasar in Höhe von 900 Euro übergaben Rainer Westera und Hanna Brunkhorst von den Berufsbildenden Schulen Ammerland an Frauke Peters vom Hospizdienst Ammerland.

Der Betrag kam durch eine Tombola, selbstproduzierte Backwaren und weiteren von Schülerinnen und Schülern erstellten Produkten zusammen. Der Hospizdienst hat mit der Gruppe Sturmlicht eine Begleitung für Kinder und Familien in der Zeit der Trauer eingerichtet. Die Spende soll in einen „Kriseninterventionstopf“ der Gruppe eingezahlt werden, um bei akuten Notfällen eine Soforthilfe leisten zu können. Die Vertreter der BBS Ammerland sind froh, mit der Spende die Arbeit des Hospizdienstes unterstützen zu können.

Weitere Nachrichten:

MSC | ADAC | Bund | Hospizdienst | BBS | Jahreshauptversammlung

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.