• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Tischtennis: Nur Pling-Pling der Bälle zu hören

02.03.2013

Rastede Landesfinale in Rastede: Die Kooperative Gesamtschule (KGS) erwartet am kommenden Donnerstag, 7. März, Tischtennisspieler aus ganz Niedersachsen. Sie kämpfen um den Einzug ins Bundesfinale des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“.

„Die Spiele haben teilweise Bundesliga-Niveau“, sagt Birgitta Müller-Pulsfort und hofft in der Zeit von 10 bis 16 Uhr auf viele Zuschauer in der Mehrzweckhalle Feldbreite. „Die Atmosphäre ist sehr intensiv“, sagt die Sportlehrerin. „In der Halle ist es dann ganz ruhig. Man hört nur das Pling-Pling der Bälle und das Quietschen der Schuhe.“

Birgitta Müller-Pulsfort betreut die Tischtennismannschaft der KGS und bereitet mit ihrem Kollegen Carsten Teske alles für das Landesfinale vor. Unterstützt werden die Lehrer von den Schülern Marcel Hoppe, Mareike Neumann und René Teske sowie von Frithjof Ammermann, der sein Freiwilliges Soziales Jahr im Bereich Sport macht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„2010 haben wir das Landesfinale schon einmal ausgerichtet“, erzählt Birgitta Müller-Pulsfort. Das Kultusministerium habe damals gelobt, dass sich Rastede als Austragungsort empfohlen habe.

Rund 180 Starter werden erwartet. Jeweils 24 Jungen- und Mädchenmannschaften treten an den Platten gegeneinander an, die vom FC Ras­tede zur Verfügung gestellt werden. Der Verein stellt auch weiteres Equipment bereit. Außerdem lässt der Förderverein T-Shirts anfertigen, die das Orga-Team tragen wird.

Kleiner Wermutstropfen: „Unsere Spieler nehmen leider nicht teil. Sie sind im Halbfinale des Bezirksentscheids ausgeschieden“, bedauert Birgitta Müller-Pulsfort. Einen Grund dafür sieht die Lehrerin auch darin, dass andere Schulen in Niedersachsen Tischtennis als Leistungsschwerpunkt anbieten. „Dort gibt es Leistungszentren und Schwerpunkttraining“, berichtet die Lehrerin. Sie geht davon aus, dass auch einige Talentsichter die Spiele in Rastede aufmerksam verfolgen werden.

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2620
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.