• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Kreisliga: Oberliga-Reserve siegt im Heimspiel

20.10.2014

Ammerland Überraschend gab der Spitzenreiter der Fußball-Kreisliga, TV Metjendorf, im Heimspiel Punkte ab.

SSV Jeddeloh II - FSV Westerstede 2:0. In einem temporeichen Spiel bestimmte die Oberligareserve vor der Pause das Spiel und hatte durch Kito Danylo auch zwei sehr gute Torchancen, doch beide Male rettete FSV-Schlussmann Finn Hollander glänzend. Die Gäste standen sehr tief und lauerten auf Konterchancen. Direkt vor dem Pausenpfiff verwandelte Thorben Diers ein Zuspiel von Malte Müller zum 1:0. Nach Wiederbeginn wurde Westerstede offensiver, ließ aber im Angriff die Präzision vermissen. „Westerstede war immer gefährlich. Wir hatten aber mehr Chancen und haben deshalb verdient gewonnnen“, meinte SSV II-Trainer Peter Kruse.

Tore: 1:0 Diers (45.), 2:0 Matthiesen (84.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TV Metjendorf - SV Brake II 3:3. Bei den Gastgebern lief nicht viel zusammen. Zur Halbzeit stand es glücklich für den TVM 2:2. Nach Wiederbeginn steigerte sich die Mannschaft von Trainer Bernd Martini, geriet jedoch erneut in Rückstand. Erst in der Nachspielzeit rettete Gerrit Schulz mit einem direkt verwandelten Freistoß noch einen Punkt. „Wir haben in der zweiten Halbzeit kämpferisch gengehalten und sind nach dem 2:3 wieder zurückgekommen. Am Ende haben wir 3:3 ’gewonnen’“, freute sich Martini.

Tore. 0:1 Bahlmann (3.), 1:1 Deharde (14.), 2:1 Gabo (16.), 2:2 Lampe (33.), 2:3 Bahlmann (79.), 3:3 Schulz (90.+2).

TuS Lehmden - SW Oldenburg 2:2. In der ersten Halbzeit hatte Lehmden Glück und ging kurz vor der Pause in Front. Nach dem Wiederanpfiff drückten die Gäste aufs Tempo und ging auch verdient durch zwei Distanzschüsse in Führung. Stefan Ratjen rettete zehn Minuten vor dem Schlusspfiff mit einem Schuss aus sieben Metern den glücklichen Punktgewinn. „Nach dem 2:2 haben wir uns auf die Defensive beschränkt und den Punkt nach Hause gerettet“, meinte Lehmdens Klaus Geveshausen. Tore: 1:0 Juraschek (45., F11m), 1:1, 1:2 Hannink (51., 64.), 2:2 Ratjen (80.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.