• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Tischtennis: Ocholt bleibt an der Spitze

14.10.2015

Ammerland In der 1. Bezirksklasse Ammerland/Friesland/ Wilhelmshaven der Tischtennis-Männer bleibt der TuS Ocholt weiterhin an der Tabellenspitze.

TuS Ocholt - TSG Bokel 9:5. Mit dem vierten Saisonsieg hat sich der TuS Ocholt an die Tabellenspitze gesetzt. Im Ammerland-Duell bezwang der TuS den Bezirksliga-Absteiger aus Bokel mit 9:5. Bis zum 5:5 ließ sich keine Tendenz ausmachen, nachdem Jörg Waldera, Christian Droste, Thorben Frerichs und zwei Doppel für Ocholt sowie Jan-Gerd Bargmann (2), Stephan Janssen, Frank Willers und ein Doppel für Bokel gepunktet hatten. Doch mit vier Siegen in Folge durch Jonas Dettmers, Andreas Daniel sowie erneut Waldera und Droste kamen die Gastgeber zum 9:5- Endstand.

SG Cleverns-SandelTuS Ofen 8:8. Direkt hinter den Ocholtern folgt der TuS Ofen auf dem zweiten Platz, der zum einem Remis bei Cleverns-Sandel kam. Dabei hatten die Gäste den Sieg schon dicht vor Augen, führten sie doch durch Matthias Diecks (2), Dennis Kehmeier (2), Johann de Vries, Raimund Schröder-Tams und zwei Doppelsiege mit 8:5. Dann jedoch versäumten es die Gäste, den entscheidenden neunten Punkt zu erzielen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

1. Bezirksklasse Wesermarsch/ Oldenburg-Stadt: TTC Oldenburg - TuS Wahnbek 9:6. Ausgeglichen war die Wochenbilanz des TuS Wahnbek in der 1. Bezirksklasse. Einer Niederlage beim TTC Oldenburg ließ der TuS einen Sieg über Hundsmühlen folgen. Beim Spiel in Oldenburg sah es dabei lange Zeit nach einer ausgeglichenen Partie aus. Die Gäste hatten dabei leichte Vorteile, lagen sie doch bis zum 5:4 durch Detlef Wefer, Werner Borchers, Carsten Rosteck und die Doppel Wefer/Borchers und Kai Lothringer/Kevin Schumacher stets in Führung. Drei Siege für die Gastgeber zum 7:5 wendeten das Blatt. Nur ein Sieg für die Ammerländer durch Lothringer sprang noch heraus, so dass die Partie mit 9:6 an die Oldenburger ging.

TuS Wahnbek - Hundsmühler TV IV 9:4. Besser lief es gegen Hundsmühlen. Die Gäste konnten ihre einzige Führung nach den Doppeln erzielen, in den Einzeln jedoch ließ Wahnbek nichts anbrennen. Wefer (2), Andreas Barczewski (2), Lothringer (2), Rosteck und Borchers punkteten zu einem am Ende klaren Erfolg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.