• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Tischtennis: Ocholter Frauenteam bezieht gleich zwei Niederlagen

23.03.2011

AMMERLAND Das Tischtennis-Frauenteam vom TuS Ocholt bezog in der vergangenen Woche gleich zwei Niederlagen. In der Bezirksklasse gelang den Edewechterinnen ein Auswärtserfolg

Bezirksliga Frauen. TuS Ocholt – TuS Eversten 2:8.

Zunächst musste das Team aus Ocholt gegen den Tabellenführer aus Eversten ran. Dort hieß es am Ende 2:8. Nach einem 0:2-Rückstand verkürzte Elke Frahmann zwar eingangs auf 1:2, Eversten zog dann aber auf 1:6 davon. Am Gäste-Sieg änderte dann auch das 2:6 durch Anke Brunken nichts mehr, denn mit zwei weiteren Siegen machten die Oldenburgerinnen den Erfolg perfekt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Elsflether TB III – TuS Ocholt 8:4.

Der Elsflether TB III konnte sich durch den Sieg gegen Ocholt Luft im Abstiegskampf verschaffen. Dabei sah es für die Gäste aus dem Ammerland durchaus nicht so schlecht aus, führten sie doch durch Frahmann, Brunken, Gudrun Kröger sowie das Doppel Brunken/Kröger mit 4:3. Doch in der Folge wollte ihnen kein weiterer Sieg mehr gelingen, so dass die Gastgeberinnen zunächst ausglichen und sich dann mit vier weiteren Erfolgen auch den Sieg sichern konnten.

Bezirksklasse Frauen. SC Blau-Gelb WilhelmshavenVfL Edewecht 6:8.

Der VfL Edewecht hat sich durch den knappen Sieg beim Tabellenzweiten in Wilhelmshaven selbst noch einmal in Schlagdistanz zu Platz zwei gebracht. Dabei legten die Ammerländerinnen durch Maren Sehnke-Fierkens, Christine Vogel, Kerstin Stolle, Ute Himpsl sowie das Doppel Sehnke-Fierkens/Stolle einen Start nach Maß hin und führten schnell 5:1. Vier Siege in Folge für die Jadestädterinnen machten den Vorsprung indes genauso schnell zunichte. Vogel punktete noch einmal zur 6:5-Führung, die Gastgeberinnen, die dann noch einmal ausglichen. Doch Stolle und Sehnke-Fierkens machten mit ihren zweiten Erfolgen in den beiden entscheidenden Spielen alles klar zugunsten der Edewechterinnen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.