• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Tischtennis: Ofen löst Ocholt an Spitze ab

07.04.2010

AMMERLAND In der vergangenen Woche fanden nur vereinzelt Punktspiele im Tischtennis statt.

2. Bezirksklasse. TuS OcholtTSG Bokel III 4:9.

Der TuS Ocholt hat mit der Niederlage gegen Bokel die Tabellenführung an den TuS Ofen abgeben müssen. Dabei ging es gut los für die Gastgeber, als Jonas Dettmers auf 3:1 erhöhte. Danach lief allerdings nicht mehr viel zusammen und es spielten fast nur noch die Gäste. Gleich sieben Siege in Folge gelangen durch Fritz Janßen (2), Heinz Janßen, Carsten Weber, Heiko Buschmann, Jürgen Grosser und Bogdan Czarnecki.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TSG Bokel III – TuS Ofen 6:9.

Von der Niederlage der Ocholter und dem eigenen Sieg gegen Bokel profitierte der TuS Ofen. Dabei kam den Gästen zugute, dass mit Fritz Janßen die etatmäßige Nummer eins der Bokeler nicht dabei war. Bis zum 6:6 verlief das Spiel ausgeglichen. Doch drei Siege in Folge zum 6:9 brachte den Gästen den Sieg. Michael Bellmann war mit zwei Siegen erfolgreichster Akteur der Ofener, dazu punkteten mit Frank Hübner, Matthias Diecks, Dennis Kehmeier, Raimund Schröder-Tams und Ralph Stader alle anderen Spieler je einmal.

Bei Bokel waren Czarnecki (2), H. Janßen (2) und Grosser siegreich.

TuS WahnbekTuS Eversten II 5:9.

Für den TuS Wahnbek, dem Platz vier in der Tabelle so gut wie sicher ist, gab es gegen den noch um den Relegationsplatz kämpfenden TuS Eversten eine 5:9-Niederlage. Nachdem zunächst Detlef Wefer zum 2:2 ausgleichen konnte, setzten sich die Gäste durch fünf Siege in sechs Spielen auf 3:7 vorentscheidend ab. Nur Andre Loboda war in dieser Phase für die Ammerländer einmal siegreich.

Bezirkspokal. Gleich zwei Mannschaften der TSG Westerstede erreichten jeweils die Endrunde der besten vier Mannschaften am kommenden Wochenende.

Männer-B. Die erste Mannschaft der TSG Westerstede bezwang im Viertelfinale TSR Wilhelmshaven mit 5:4 und trifft am 11. April auf den SV Quitt Ankum, den TV Hude und auf den Sieger der Partie MTV Jever gegen den Süderneulander TV.

Männer-E. TSG Westerstede III schlug den BV Neuscharrel mit 5:2.

Am 10. April bestreiten SG Bramsche, Hoogsteder SV, TSG Westerstede III sowie der Sieger aus der Partie Deichhorst gegen den Osnabrücker SC die Endrunde.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.