• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Mögliche Verzögerungen Bei Gedruckter Nwz
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet

NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Petersfehn will Pokal im dritten Anlauf holen

04.06.2016

Scharrel „Dieses Jahr sind wir einfach wieder dran“, meint Petersfehns Trainer Marcus Tapken vor dem Fußball-Kreispokalfinale, das an diesem Sonnabend um 17 Uhr auf der Sportanlage des TSV Klein-Scharrel angepfiffen wird. Die Petersfehner qualifizierten sich mit dem 1:0 im Halbfinale gegen die Kickers Wahnbek für das dritte Endspiel in den vergangenen fünf Jahren. Den Pokal holte 2013 und 2015 aber der Gegner. 2013 war der damalige Kreisligameister Kickers Wahnbek einfach zu stark und gewann 9:2, im letzten Jahr war der FC Viktoria Scheps nach Elfmeterschießen der glückliche Sieger (7:6).

„Dreimal ist Ammerländer Recht. Die Jungs sind heiß, sie wollen den Pokal jetzt gewinnen“, weiß Tapken. Im Finale treffen die Petersfehner auf den SSV Jeddeloh II. „Das Endspiel wird diesmal in 90 Minuten entschieden“, glaubt er. Tapken muss dabei jedoch auf Lars-Peter Klingelhöfer (privat verhindert) verzichten.

„Petersfehn wird sehr viel mit langen Bällen auf Darian Kruse und Jonas Möller arbeiten, die müssen wir ausschalten“, warnt Jeddelohs Coach Sven Duwe vor den gefährlichen Angreifern der Petersfehner. „Wir wollen versuchen, offensiv zu spielen. In der Kreisliga gab es zwei sehr enge und heiße Spiele. Das Pokalendspiel wird wohl nicht anders sein“, glaubt er an eine enge Kiste. „Ich möchte mich mit dem Pokal vom SSV verabschieden“, wünscht sich Duwe. In der neuen Saison wird er als Nachfolger von Bernd Martini den Ligarivalen TV Metjendorf trainieren.

Für den ausrichtenden TSV Klein Scharrel gibt es neben dem Endspiel noch einen weiteren Grund zur Freude. Der Verein feiert an diesem Wochenende sein 50-jähriges Bestehen mit einem bunten Rahmenprogramm.

In der Halbzeitpause werden Jazz-Tanzvorführungen gezeigt. Nach der Siegerehrung wird groß gefeiert. Gegen 19 Uhr beginnt im Festzelt am Sportgelände die große Jubiläumsparty, zu der alle Interessierten herzlich eingeladen sind.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.