• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Petersfehnerin beim Meerlauf die schnellste Frau

11.05.2015

Bad Zwischenahn Schnelle Zeiten prägten den 2. Lauf rund um das Zwischenahner Meer über 12 Kilometer, veranstaltet von Rolf Möller vom Ortsbürgerverein Rastede mit Unterstützung des TuS Ofen. Die Einnahmen kamen dem Ammerland-Hospiz in Westerstede zu Gute.

In 43:09 Minuten kam Jan Knutzen aus Lemwerder als Erster durchs Ziel, gefolgt von Telemariam Welde von der LG Uplengen in 45:03 Minuten. Im Spurt noch den dritten Platz erkämpfte sich Stefan Schwengels vom TuS Westerloy in 34:04 vor Torsten Iverssen aus Wildeshausen (45:08).

Die schnellste Frau kam aus dem Ammerland. Am Schluss konnte Andrea Garben vom LT Petersfehn noch kräftig zulegen und gewann in einer tollen Zeit von 52:52 Minuten. Maike Harting aus Bremen folgte als Zweite in 54.52 Minuten.

Beim Zieleinlauf auf dem Marktplatz in Bad Zwischenahn hatte sich eine große Gruppe vom Zuschauern eingefunden, die jeden Läufer und jede Läuferin mit großem Beifall bedachte.

Auch Bürgermeister Dr. Arno Schilling und Kurdirektor Dr. Norbert Hemken waren Teilnehmer am Lauf. Moderator Heino Krüger sorgte im Zielbereich für gute Stimmung hatte Informationen über die Läufer parat. Am 12-km-Lauf waren 380 Aktive beteiligt. Eine Stunde zuvor waren 40 Nordic Walker gestartet. Hier war Gerhard Scholz aus Brake der Schnellste mit 1:25,16 Std., gefolgt von Heiner Lahring, Osterscheps (1:35,52) und Irene Bardella, Metjendorf (1:35,53).


Bilder:   www.nwzonline.de/fotos-ammerland 
Manfred Hollmann
Lokalsport
Redaktion Westerstede
Tel:
04488 9988 2610

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.