• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Pferdesportler hoffen auf gutes Wetter

20.06.2017

Fikensolt Mit dem eigenen Sommerturnier beginnen für die Pferdesportler des Ammerländer Reitclubs zwei aufregende Wettkampfwochenende. Zunächst herrscht von Freitag bis Sonntag beim Sommerturnier Hochbetrieb auf der Reitanlage Fikensolt, Schloßweg, ehe eine Woche später am gleichen Ort der Bundeswettbewerb der Goldenen Schärpe für Pferde stattfindet.

Am Sommerturnier des ARC habe sich wenig geändert, sagt Silke Meyer: „In großen Teilen haben wir wieder ein ähnliches Programm, wie in der Vorjahren.“ Dabei rechnen die Organisatoren an den drei Tagen mit mehr als 1000 Nennungen. Stand Montag kann der ARC 1075 Starts verzeichnen. Große Hoffnung setzen die Pferdesportler dieses Mal auf das Wetter, nachdem die eigentlich bestens vorbereitete Reitanlage im Vorjahr unter den starken Regenfällen fast in die Knie ging.

Am Freitag beginnen die Wettkämpfe im Dressur-Viereck bereits um 11 Uhr mit einer Reitpferdeprüfung. Um 14 und 15.15 Uhr geht es für die Starter der Dressurpferdeprüfung Klasse A los. Als letzte Prüfung ist die Dressurpferdeprüfung der Klasse L um 16.30 Uhr geplant. Parallel finden auf dem Hindernis-Parcours Springpferdeprüfungen der Klasse A * (13 Uhr), A** (14 Uhr) und L (15 Uhr) statt.

Am Samstag starten die ersten Reiter bereits um 8 Uhr. Die Dressurreiter messen sich in sieben Prüfungen von 8 bis 11 Uhr und nach der Mittagspause von 13 bis 17.30 Uhr. Gleicher Zeitplan gilt auch für die Springreiter. Einer der Programmhöhepunkte findet am Samstag um 17 Uhr statt. Beim Fikensolter Derby stellen sich die Starter der Springprüfung Klasse A** Natur- und Parcoursprüngen sowie Wasserhindernissen.

Am Sonntag kommen die jüngsten Pferdesportler und die Mannschaften groß raus. Von 8 bis 16 Uhr finden die Prüfungen in den Dressurklassen statt. Die Mannschaften beginnen um 15.30 Uhr. Eine Stunde vorher findet die Klasse-L-Dressur statt.

Auf dem Springplatz findet das hochklassige Springen der Klasse M (mit Stechen) um 11.30 Uhr vor der Mittagspause statt. Gute Chancen auf den Sieg rechnet sich Mareike Weise vom Ammerländer RC aus. Schon zuletzt war Weise auf einigen Turnieren erfolgreich dabei.

Nach der Pause geht es mit den Wettkämpfen für die jungen Springreiter weiter. Als Abschluss des Wettkampfwochenendes beginnt um 16.15 Uhr das Mannschafts-Springen der Klasse A, das gleichzeitig eine Qualifikation für den PLS-Service Cup ist.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.