• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Portsloger Meisterkette wechselt wieder den Besitzer

21.09.2011

PORTSLOGE Mit der Proklamation der neuen Boßelermeister des Vereins „Frei weg“ ist ein überaus erfolgreiches Dorffest in Portsloge ausgeklungen. Spannend war es bei den Erwachsenen zugegangen. Hier erhielt schließlich Detlef Gerdes die Meisterkette. Als Adjutanten berief er Jens Behrens und Harald Harms.

Bei den Damen wurde am Ende Silke Behrens zur neuen Meisterin gekürt. Sie lässt sich in den folgenden zwölf Monaten von den Adjutanten Sonja Knutzen und Britta Harms begleiten.

Neuer Jugendmeister wurde Marvin-Philip Plohmann, neue Jugendmeisterin Julia Behrens. Bei den Schülern setzte sich Henrik Peters durch, während Tina Klapproth zur neuen Schülermeisterin gekürt wurde.

Doch nicht nur die sportlichen Wettkämpfe hatten einiges zu bieten, allgemein erwies sich das diesjährige Dorffest einmal mehr als Besuchermagnet. So viele Leute wie schon seit Jahren nicht mehr kamen zum Festplatz am Dorfgemeinschaftshaus, um an den vielfältigen Veranstaltungen teilzunehmen und sich bestens zu amüsieren.

Ein zufriedener 1. Vorsitzender konnte folglich ein positives Fazit ziehen. „Es waren rundum sehr gute Veranstaltungen, die bestens angenommen wurden. Der Verein möchte sich bei allen bedanken, die zum Gelingen beigetragen haben“, war Günter Reuter angetan.

Auch Edewechts Bürgermeisterin Petra Lausch lobte die vielfältigen Aktivitäten, die in den vergangenen zwei Wochen in Portsloge angeboten wurden und mit dem zweitägigen Dorffest ihren krönenden Abschluss gefunden hatten: „Es ist wunderbar, einen solchen Verein unter den ganzen Vereinen in Edewecht zu haben.“

Mit dem Kinderfest am Sonnabendnachmittag wurde das eigentliche Dorffest eingeleitet. Gut 200 Kinder hatten ihren Spaß bei den vielen unterschiedlichen Spielen. Ein weiterer Höhepunkt war der Festball, der am Abend im Festzelt stattfand. „Hier konnten wir den besten Besuch seit mindestens fünf Jahren vermelden“, berichtete Reuter nicht ohne Stolz.

Während es Sonntag beim Kinderflohmarkt noch etwas verhaltener zuging, nutzten viele Gäste die Möglichkeit, sich mit einer deftigen Erbsensuppe zu sättigen. Schließlich folgte der Festmarsch durch die von den Bewohnern liebevoll geschmückten Straßen der Ortschaft.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.