NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

TURNIER: Publikum von Kampfkünstlern begeistert

15.03.2008

BAD ZWISCHENAHN Das Kampfkunstturnier in Bad Zwischenahn hat fasziniert: Die Tora-Sportler holten sich drei Niedersachsenmeistertitel. Kampfkünstlerinnen aus insgesamt 22 Vereinen trafen sich zum nunmehr 12. Tora-Shiai und begeisterten mit teils hochkarätigen Darbietungen das Publikum auf der gut besuchten Tribüne der Gymnasiumssporthalle.

Das Tora-Shiai ist ein so genanntes „Formenturnier“, bei dem Karate Kata (Kata = vorgegebener Kampfablauf gegen imaginäre Gegner) und andere Kampfkunststile demonstriert werden. Das Turnier gilt als eines der größten seiner Art in Nordwest-Deutschland und erfreut sich nach wie vor ausgesprochen großer Beliebtheit.

Die Bedeutung des Turniers wird unterstrichen durch die Vergabe von Niedersachsenmeistertiteln in mehreren Disziplinen. In gut 180 Starts wurde um die Platzierungen gerungen. Die Sportler vom Tora e.V. erwiesen sich dabei nicht nur als gute Gastgeber, sondern auch als erfolgreiche Sportler und erzielten vor heimischer Kulisse sechs erste, fünf zweite sowie acht dritte Plätze und sicherten sich drei Niedersachsentitel. Im Einzelnen errangen die Titel: Gesche Hullmann und Henning Thomalla im „Ju Jitsu Duo“, Gesche Hullmann, Carsten Metz und Joachim Rippen in der Disziplin „Mannschaft Waffen Synchron“ sowie Khalil Koder, Khoder Khoder, Rosi Möller, Manfred Fees und Hans Kornwebel in der Disziplin „SD-Team“ (Selbstverteidigungsdemonstration).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dass das Turnier am Ende aber nicht nur im Zeichen der Sieger stand, machte Renshi Jörg Knust vom Tora e.V. im Anschluss an die Siegerehrung deutlich. Bevor er den Teilnehmern einen guten Heimweg wünschte, wies er darauf hin, dass die Erstplazierten eigentlich als die Verlierer des Turniers betrachtet werden könnten, hatten sie doch zumindest an diesem Tage aus sportlicher Sicht offenbar nichts mehr dazu zu lernen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.