• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Rastede beendet Sieglos-Serie

16.12.2019

Rastede Sie können es doch noch: Nach zuletzt fünf Niederlagen in Folge haben die Basketballer des VfL Rastede in der 2. Regionalliga wieder einen Sieg gefeiert. Die Ammerländer besiegten die BSG Bremerhaven im letzten Spiel des Jahres mit 80:73 (41:33).

„Es wurde Zeit. Gegen einen richtig starken Gegner haben wir heute eine gute Leistung gezeigt. Vor allem, dass wir es geschafft haben, das Scoring auf viele verschiedene Schultern zu verteilen, war ein großer Pluspunkt heute“, sagte Rastedes Trainer Lars Fischer, dem die Erleichterung anzusehen war.

Die gute Ausgangssituation verschafften sich die Ammerländer im ersten Viertel. Die Rasteder erwischten die Gäste auf dem falschen Fuß, trafen viele richtige Entscheidungen und setzten sich nach fünf Minuten bereits mit 16:7 ab. „Dieser Start war für uns richtig wichtig. Da haben wir gesehen, dass wir es können, wenn wir den Ball gut bewegen. Das hat uns die nötige Sicherheit gegeben“, sagte Rastedes Andre Galler.

Doch auch die Bremerhavener ließen sich nicht abschütteln. Die Gäste erhöhten im zweiten Viertel den Druck, verteidigten sehr offensiv und brachten die Rasteder früh in Bedrängnis. Die 27:13-Führung schmolz immer mehr zusammen, zwischenzeitlich war Bremerhaven auf 32:31 (17. Minute) herangekommen. „Trotz der Schwierigkeiten haben wir es geschafft, dem Druck standzuhalten und die richtigen Entscheidungen zu treffen. Das ist uns in ähnlichen Situationen in den vergangenen Spielen nicht immer gelungen“, lobte Fischer die positive Entwicklung seiner Mannschaft.

So konnte der VfL zum Ende des zweiten Viertels noch einmal eine Serie starten und einen 41:33-Vorsprung in die Pause bringen. Im dritten Viertel blieben die Rasteder stets in Führung, auch weil die Gäste zwar viele Drei-Punkte-Würfe versuchten, aber nur einen Bruchteil davon trafen. Gerade als Bremerhaven wieder in den Rhythmus gefunden hatte, brachte Galler mit einem getroffenen Dreier mit der Schluss-Sirene des dritten Viertels zum 59:51 die Halle in Rastede zum Beben.

Als Vincent Olding mit dem ersten Spielzug des vierten Durchgangs den nächsten Dreier nachlegte, war die Partie entschieden. „Mit diesen beiden Dreiern haben wir das Spiel entschieden. Das war extrem wichtig, um die Ruhe zu bewahren“, freute sich Galler. Schließlich war es Sören Rüthemann, der mit einem Rebound unter dem eigenen Korb beim 80:73 den Heimsieg festhielt.

Auch das neue Jahr beginnt für die Rasteder mit einem Heimspiel. Nach der Winterpause wollen die Ammerländer am 11. Januar gegen den BBC Osnabrück versuchen, ihre Aufholjagd fortzusetzen/zu starten.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.