• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Rastede feiert klaren Heimsieg

13.03.2019

Rastede Einen gelungenen Heimabschluss in einer ohnehin sehr erfolgreichen Oberliga-Saison konnten die Basketballer des VfL Rastede feiern. Im Duell gegen den Nachbarn aus Ofenerdiek triumphierte die Mannschaft von Headcoach Lars Fischer deutlich mit 91:50 (42:24).

„Insgesamt war das Spiel ein sehr souveräner und abgeklärter Sieg von uns. Jeder Spieler im Kader hatte seinen Anteil und konnte punkten, wodurch der Sieg auch in der Höhe in Ordnung geht“, sagte Rastede-Akteur Andre Galler.

Basketball-Statistik

Männer, Oberliga

VfL Rastede - SV Ofenerdiek 91:50 (42:24)

VfL: Eilers (12), Galler (13), Hespe (9), Krause (2), Niehaus (6), Olding (26), Rüthemann (8), Wolkwitz (15)

Ofenerdiek: Bangemann, Beckemeyer, Becker (2), Gloystein, Happe (9), Laue (8), Meiser (8), Pütter (15), Reuter (4), Steyer (2), Warnken (2)

nächster Spieltag: Sonntag, 24. März, 16 Uhr: VfL Stade II - VfL Rastede

Die Ammerländer, die durch die Ausfälle von Jannis Groschang, Erik Chorengel, Christoph Averbeck und Marc Schmidt ohne einen echten Aufbauspieler auskommen mussten, wurden von den abstiegsbedrohten Gästen aus Ofenerdiek lediglich in den ersten zehn Minuten wirklich gefordert. „Wir haben das Spiel von Anfang an bestimmt. Ofenerdiek konnte die Partie nur im ersten Viertel ausgeglichen gestalten. Die gegnerischen Akteure hatten aber nie den richtigen Ehrgeiz, zu gewinnen“, sagte Galler, der selbst 13 Zähler zum Kantersieg beitragen konnte.

Nach einer 22:17-Führung im ersten Viertel bauten die Hausherren ihren Vorsprung bis zur Pause auf 18 Punkte (42:24) aus. Auch im dritten Viertel machte der Tabellendritte aus Rastede den Ofenerdiekern keine Hoffnungen auf eine Aufholjagd. Noch vor dem Schlussabschnitt war das Nachbarschaftsderby beim Stand von 68:32 entschieden.

Zum Topscorer des VfL Rastede avancierte Vincent Olding mit 26 Zählern. Neben ihm und Andre Galler punkteten auch Dennis Wolkwitz (15) und Fabian Eilers (12) zweistellig. Sein letztes Spiel in dieser Oberliga-Saison bestreitet der VfL nach einem bevorstehenden spielfreien Wochenende am 24. März beim VfL Stade II.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.