• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Carsten Bäcker lässt VfL jubeln

23.10.2018

Rastede Die Landesliga-Handballer des VfL Rastede beweisen immer mehr, dass sie in der neuen Spielklasse angekommen sind. Die Ammerländer setzten sich mit 24:23 (14:14) beim Verbandsliga-Absteiger HSG Grüppenbühren/Bookholzberg durch.

Die Rasteder gingen mit 1:0 in Führung, fanden aber anschließend keine Mittel mehr gegen die mehr als stabil stehende HSG-Abwehr. So stand es nach 16 Minuten 10:5 für die Gastgeber. Logische Konsequenz war die Auszeit von Trainer Olaf Hillje. Die eingewechselten Alexander Gerdes und Torben Decker führten die Rasteder anschließend zum 14:14-Halbzeitstand.

Die Anfangsphase der zweiten Halbzeit hatte der VfL im Griff. Lediglich der starke HSG-Rückraumrechte Stolz stellte die VfL-Abwehr mit insgesamt sieben Toren immer wieder vor Probleme. Nach 45 Minuten kam die Landkreis-HSG wieder zum Ausgleich. Bei 22:21-Führung und doppelter Überzahl (48.) hätten die Rasteder die Partie bereits für sich entscheiden können. Doch der starke Jan Bernd Döhle im HSG-Tor hielt sein Team im Spiel.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dreieinhalb Minuten vor Schluss bei 23:22-Führung und in eigener Überzahl sah Bookholzberg wie der Sieger aus, aber Denis Jürgens stand sicher im VfL-Tor und Carsten Bäcker glich zum 23:23 aus. Eine weitere Parade von Jürgens brachte den VfL wieder in Ballbesitz und zur Chance auf den Siegtreffer. 30 Sekunden vor Schluss kam die HSG wieder in Ballbesitz und nahm 15 Sekunden vor Schluss eine Auszeit. Den anschließenden Spielzug ahnte Carsten Bäcker voraus, fing den Pass ab und verwandelte seinen Sololauf mit dem Schlusspfiff aus zehn Metern unhaltbar in den Winkel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.