• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

KREISLIGA: Rastede diesmal klar überlegen

30.10.2006

AMMERLAND Deutliche Siege landeten gestern in der Fußball-Kreisliga die Teams von Wiefelstede und Rastede. Die Gegner, Petersfehn und GVO II, hatten keine Chance.

Von Manfred Hollmann AMMERLAND - Bereits am Freitag schlug Metjendorf Bloherfelde. Scheps verlor nur ganz knapp und Westerloy unterlag deutlich gegen VfL Oldenburg II.

TV MetjendorfTuS Bloherfelde 4:1. Tore: 1:0 Eiting (13.), 1:1 San (29. Foulelfm.), 2:1 Hecht (62.), 3:1 Hecht (71.), 4:1 Hecht (89.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zum Spieler der Partie wurde der nach einer Stunde für den verletzt ausgewechselten Simou Eiting in die Begegnung gekommene Marco Hecht. Ihm gelang noch ein lupenreiner Hattrick, mit dem er die Partie zu Gunsten der Platzherren entschied. In der ersten Halbzeit war das Match über weite Strecken sehr zerfahren. Bloherfelde wirkte im ersten Spielabschnitt kämpferischer. Aber Metjendorf steigerte sich.

FC Scheps II – BW Bümmerstede 2:3. Tore: 1:0 Stöver (28.), 2:0 Machunsky (30.), 2:1 Germann (36.), 2:2 Knüppel (53.), 2:3 Heintze (70.).

Fast hätte es mit dem ersten Punktgewinn für die Schepser geklappt. Doch das diesmal gut spielende Bezirksliga-Reserveteam geriet in der zweiten Hälfte gegenüber den Gästen in Rückstand. Nach dem dritten Tor der Bümmersteder hatten die Ammerländer nicht mehr die Kraft, noch einmal energisch gegenzuhalten. Bümmerstede verschoss in der 85. Minute sogar noch einen Elfmeter. Dennoch sollte es bei Scheps demnächst aufwärts gehen.

TuS Westerloy – VfL Oldenburg II 1:5. Tore: 0:1 Martins (12.), 1:1 Wippich (27.), 1:2 Weiss (38.), 1:3 Ebeling (46.), 1:4 Waldeck (62.), 1:5 Blancke (85.). Das Resultat täuscht etwas, denn Westerloy spielte durchaus gut mit. Das schnelle 1:3 gleich nach dem Wechsel sowie danach die Gelb/Rote Karte für Malte Pfeifer warfen das Team jedoch zu weit zurück. So konnte man in der zweiten Hälfte trotz großer Bemühungen nicht mehr gegenhalten und der Partie eine Wende geben. Die Oldenburger waren clever genug, ihren Vorsprung auszubauen und sicher nach Hause zu bringen.

FC RastedeTuS Petersfehn 6:0. Tore: 1:0 Hundertmark (5.), 2:0 Hundertmark (10.), 3:0 Strelau (17.) 4:0 Enge (41.), 5:0 Walter (67.), 6:0 Walter (85.).

Die schwach besetzten Petersfehner hatten der klar überlegenen Rasteder Mannschaft nur wenig entgegenzusetzen. Die „Löwen“ zeigten diesmal schönen Kombinationsfußball. Alle Treffer waren schön herausgespielt. Aus der guten Heimmannschaft ragte der zweifache Torschütze Jannes Hundertmark noch heraus. Er verpasste gleich in der ersten Minute eine Riesenchance. Sein Kopfball ging nur an die Latte.

GVO Oldenburg II – Wiefelstede 1:5. Tore: 0:1 Spiekermann (1.), 0:2 Spiekermann (12.), 0:3 Rogge (24.), 1:3 Kröger (44.), 1:4 Spiekermann (60.), 1:5 Hobbie (75.).

Wiefelstede zeigte sich klar überlegen und hätte deutlich höher gewinnen müssen. Etliche Male wurden noch gute Chancen ausgelassen. Von Beginn an drückten die Ammerländer mit drei Spitzen mächtig aufs Tempo. Auch durch das dumme Gegentor kurz vor der Halbzeit ließen sich die Ammerländer nicht aus dem Konzept bringen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.