• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Dank ihnen läuft’s im Fußball rund

06.01.2018

Rastede Das Ehrenamt und die Verdienste von sechs Mitgliedern aus verschiedenen Ammerländer Vereinen standen am Donnerstagabend im Mittelpunkt bei einer Feierstunde in der LzO Rastede. Dort wurden Urkunden vom Deutschen Fußballbund verliehen.

„Ein Verein eint die Menschen, um gemeinsam etwas zu bewältigen“, sagte LzO-Regionaldirektor Markus Neumann. Geehrt wurden für vorbildliche ehrenamtliche Leistungen im Fußballsport: Mario Beeken (SG Halsbek), Gerhard Großkreuz (TV Metjendorf), Jens Helms (TuS Spohle), Thomas Berger (SV Gotano), Mirko Diekmann (TuS Wahnbek) und Wolfgang Gerve (SVE Wiefelstede).

Die Urkunden überreichten Dieter Tempel, Vorsitzender im Kreis Ammerland des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV), und Ehrenamtsbeauftragter Klaus Linke. Auch eine schicke Uhr gab es. Für alle sechs Geehrten zählte Tempel individuelle Verdienste auf. Marko Diekmann (25) wurde als jüngster für seine hervorragende Jugendarbeit geehrt und darf eine Woche in Barcelona verbringen.

Dieter Ohls, Vorsitzender des NFV-Bezirks Weser-Ems, berichtete, dass es in Deutschland im Bereich Fußball 400 000 Ehrenamtliche in 25 000 Vereinen gibt. „Ohne deren Einsatzwillen und Begeisterungsfähigkeit würde in den Vereinen wohl kaum etwas funktionieren“, sagte Ohls. In Niedersachsen gibt es 2700 Vereine, die 18 000 Mannschaften an Punktspielen teilnehmen lassen.

„Die allermeisten Nationalspieler und Fußballgrößen haben in einem kleinen Verein angefangen, die von Ehrenamtlern betreut wurden“, sagte Ohls. Er nannte Größen wie Toni Kross, Jerome Boateng, Mesut Özil und Thomas Müller, die alle in kleinen Vereinen angefangen hätten, als Beispiel.

Hermann Wilkens, Landesehrenamtsbeauftragter des NFV, erinnerte an die 1950er und 1960er Jahre, als viele Flüchtlinge aus dem Osten durch die Arbeit der Ehrenamtlichen in den Fußballvereinen integriert wurden. „Horst Szymaniak, Hans Tilkowski, Erich Juskowiak, alle Namen von Nationalspielern, die nach dem Krieg geflohen waren“, sagte Wilkens.

Und heute stelle sich eine ähnliche Integrationsaufgabe wie nach dem 2. Weltkrieg, meinte Wilkens. „Und wer sorgt heute im Fußball für die Umsetzung von Integration und Inklusion? Die Ehrenamtlichen vor Ort – so wie ihr“, sagte er in Richtung der Geehrten.

Wilkens stellte einen Wandel auch im Ehrenamt fest. „Früher war das Ehrenamt eine dauerhafte emotionale Bindung. Es wurde übertragen vom Opa bis auf den Enkel“, sagte Wilkens. Heute sei es mehr ein zeitlich befristetes und pragmatisch ausgewähltes Engagement.

Bürgermeister Dieter von Essen sagte, dass die Gemeinde Rastede mit ihren vielen unterschiedlichen Sporteinrichtungen gut versorgt ist. „Die Palette, die wir anbieten, ist schon klasse“, unterstrich er.

Besondere Verdienste der Geehrten

Mario Beeken (SG Halsbek): Seit 20 Jahren dabei, Vorstandsmitglied der Fußballabteilung, Ehrenamtsbeauftragter, Trainer der 2. Herren und Jugendmannschaft.

Gerhard Großkreuz (TV Metjendorf): Trainerlizenz F seit 2002, trainiert die Jugend und engagiert sich besonders in der Jugendarbeit.

Jens Helms (TuS Spohle): Kümmert sich engagiert um die Belange der Jugendmannschaften. Außerdem sorgt er für das Sponsoring. Organisiert großen Flohmarkt zugunsten des Vereins.

Thomas Berger (SV Gotano): Organisiert alle Sportfeste und Fußballturniere des Vereins. Er trainierte die 3. Herren, die Damenmannschaft und war stellvertretender Jugendleiter. Seit 2017 ist er Vorsitzender des Fördervereins des SV Gotano.

Mirko Diekmann (TuS Wahnbek): Der jüngste unter den Ehrenamtlichen. Als Spieler hat er alle Jugendmannschaften durchlaufen und ist als Jugendtrainer tätig.

Wolfgang Gerve (SVE Wiefelstede): 25 Jahre als Trainer tätig. Durch Gerve ist die Mannschaft in die Bezirksliga aufgestiegen. Sorgt für einen Stamm von Sponsoren. Bindeglied zwischen Mannschaft, Trainer und Vorstand.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.